Gesichtsanalyse.com – Abzocke mit persönlichen Bildern


Vorsicht vor www.gesichtsanalyse.com! Dort könnt ihr Bilder hochladen und es wird etwas über euren Charakter geschrieben.

Totaler Quatsch, die Texte dort sind weder angepasst, noch ist der Service kostenlos. Im Gegenteil, er schlägt mit 192 Euro, für einen 2-Jahres Vertrag, zu Buche die ihr dann an gesichtsanalyse.com zahlen dürft.

Selbst gulli berichtete schon über den Fall und mutmaßt sogar eine Verbindung zu mega-downloads.com.

Das Unternehmen hinter mega-downloads.net benutzt dasselbe Postfach in den Vereinigten Emiraten.

Der Abti-Abzocke-Blog meint dazu

Zugegeben, eine Gesichtsanalyse zu versprechen ist mal eine neue Idee eines Abzockers, nach dem die Maschen mit angeblicher Ahnenforschung, “kostenlosen” SMS, Downloads von Freeware usw. langsam ausgelutscht sind.

Und hat nicht ganz unrecht. Die Abzocker kommen immer wieder auf neue Ideen, woran man selbst nie gedacht hätte. Scheint ja ein gutes Geschäft zu sein, vielleicht sollte ich auch mal mitmachen.

Die Preisangabe ist übrigens als Bild hinterlegt, welches auch noch recht schlecht zu lesen ist.

Wer sich bereits angemeldet hat, sofort einen Widerruf senden sofern der Betreiber die Anschrift hat, ansonsten könnte man auch ein wenig warten… 😉



Autor: abzocker
Datum: 22. Dec 2008 um 11:17 Uhr
Kategorie: Internet

8 Kommentare to “Gesichtsanalyse.com – Abzocke mit persönlichen Bildern”

  1. Yvonne Schreibt:

    Hallo, also ich habe den Fehler gemacht und mich dort angemeldet… jetzt habe ich eine Rechnung bekommen und einen Tag später auch sofort die 1. Mahnung.
    Als ich versucht habe es zu Wiederrufen, haben die sofort abgeblockt. Jemand ne ahnung was ich jetzt machen kann???
    Ich meine, nicht das ich es total unverschämt finde für so eine Leistung soviel Geld zu verlangen und den “Kunden” für 2 Jahr zu verpflichten, kann ich mir nicht richtig vorstellen, dass das alles so koscher ist, da man über Preis und Vertragsdauer nicht unbedingt hingewiesen wird, sondern alles nur im Kleingedurckten zu finden ist!
    Bitte um Rat! – Danke schonmal!

  2. Anne Schreibt:

    hi!

    ich habe gerade probleme mit gesichtsanalyse.com..

    habe eben mit denen telefoniert… die melden sich bei mir…
    zur vorgeschichte: habe mich dort angemeldet, weil ich diese geschicte ganz witzig fand… sollte dann meine zugangsdaten per mail bekommen… das ist nicht passiert… 2-3 wochen später, krieg ih ne mahnung über 92 oder 96 euro… habe denen geantwortet, dass ich das aus den und den gründen nicht bezahlen werde (zugangsdaten etc)..
    nu krieg ich heut wieder ne mail mit ner mahnung. hab da jetzt angerufen und mit nem anwalt gedroht usw… die wollen sch wieder melden, sie gibt das an die geschäftsleitung eiter… wir werden sehen…
    den link von gulli hab ich ihr per mail hinterher geschickt. mal sehen, was passiert…

  3. Christin Schreibt:

    Hallo, ich habe vor kurzem eine Mail von dieser besagten Webseite (Gesichtsanalyse.com) bekommen, das ich doch den bestimmten Betrag überweisen soll. Da ich mich da NIE angemeldet habe, weil ich weiß das es kostenpflichtig, habe ich bis heute nix überwiesen und werde auch nichts überweisen. Ich habe mich auch an dieses Betreiber gewendet und eine Kündigung eingereicht, auch wenn ich mich nicht angemeldet habe. Nun kam eine Mahnung per E-mail… was soll ich nun machen? soll ich es weiterhin ignorieren? Bitte helft mir!!!

    LG Christin

  4. Gina Schreibt:

    Hey,
    Ich habe mich auch bei dieser Gesichtsanalyse.com angemeldet und jetzt habe ich schon die 2.Mahnung bekommen.Mal schauen was da noch kommt. Ich werde aufjeden Fall nich antworten und auch ganz sicher KEIN Geld überweisen einfach ignorieren ist die beste Lösung..
    Solange ihr nicht euren richtigen Namen und die richtige Adresse angegeben habt kann euch
    nichts passieren..Ich lache darüber und informiere meine Freunde damit ihnen nicht das gleiche wie mir passieren kann.Einfach IGNORIEREN!!!
    Grüß Gina

  5. Nina Bertschart Schreibt:

    Heij.
    Ich habe mich auch bei Gesichtsanalyse.com angemeldet. Jedoch nicht mit meinem eigenen Namen nur mit meiner echten email adresse.
    Ich habe jedoch das Programm nie benützt.
    Jetzt habe ich mehere Mahnungen und sie drohen mir mit dem Inkaso.
    Ich habe keine ahnung was ich nun machen soll.
    selbst bin ich noch minderjährig. Können die überhaubt was tun?

  6. Brita Schreibt:

    Hi,
    ich habe mich auch bei gesichtsanalyse ausversehen angemeldet,was ich erst durch die Rechnung erkannt habe.Nun habe ich schon den Vertrag angefochten,aber als email wieder eine Zahlungsaufforderung erhalten.Ich werde nicht zahlen.Sie wollen aber mit Inkasso drohen.Was kann bzw.soll ich machen?

  7. schäfer klaus Schreibt:

    hallo
    habe heute auch eine mail von gesichtsanalyse bekommen
    habe mich da auch angemeldet aber das ich da jetzt 96€zahlen muß
    habe ich auf der seite nicht gesehen
    ich habe gleich ein musterschreiben auf gesetzt von der verbraucherzentrale bayern
    und ich werde da nichts zahlen und werde das alles was da kommt ignorieren

  8. laila Schreibt:

    ich habm mich auch da angemeldet… aber wie jedes mal schreib ich nur scheisse rein und mein foto wars auch nicht, nähmlich ein pic von eminem aus google bilder xD (hatte viiieel lange weile)
    hab vor kurzem die spam adresse wieder geöffnet und sah, dass sie mir schon die letzte mahnung geschickt hatten, und dass ich meine falsche adresse gegeben hatte usw… ich fands ganz schön komisch und wollte kurz zur sicherheit nachforschen… und es war nicht schwer was zu finden…
    hier noch ein paar interessante infos:
    welche Firmen verbergen sich dahinter?
    Facelab FZE, Digital Equipment, FZE Blue Byte FZE, Mega-downloads.net
    alle teilen sich die selbe Postbox:
    PO Box: 10559 Ras Al Khaimah, UAE= vereinigte arabische Emirate .
    Ist schon komisch oder?

    und die email, bzw die letzte mahnung von gesichtsanalyse:
    Sehr geehrte Frau eminem slim,

    Wir haben erfolglos versucht Ihnen die 3. und letzte Mahnung per Post zukommen zu lassen. Da der Brief mit dem Vermerk “Adresse unbekannt” zurück kam, müssen wir davon ausgehen, dass Sie falsche Angaben gemacht haben.

    Sofern Sie der Ansicht sind, Ihr Verhalten stelle keinen Betrugstatbestand dar, weil insofern kein Vorsatz vorlege, irren Sie. Sie haben sich laut unseren AGB´s, welche Sie gelesen und akzeptiert haben, verpflichtet alle vertragsrelevanten Daten vollständig und wahrheitsgemäß anzugeben (§ 4 Pflichten und Obliegenheiten des Kunden). Daher behalten wir uns rechtliche Schritte vor.

    Für die von Ihnen bestellte Dienstleistung (Gesichtsanalyse und laufend aktuelle Stylingtipps) auf Gesichtsanalyse.com am 11.12.2008 konnten wir bis zum heutigen Tag und trotz mehrfacher Mahnung noch keinen Zahlungseingang von Ihnen verbuchen.

    Da Sie mittels Ihrer Anmeldung einen rechtsgültigen Vertrag mit uns eingegangen sind, die Zahlungsfrist der Rechnung bereits verstrichen ist, und die offene Forderung bis dato noch immer nicht beglichen ist, erhalten Sie dieses Schreiben.

    Dies ist Ihre letzte Gelegenheit, den noch ausstehenden Betrag zu begleichen, bevor wir die offene Forderung dem Inkassobüro übergeben.

    Nehmen Sie diese Mahnung ernst, da bei weiterem Verzug zusätzliche Kosten zu Ihren Lasten entstehen.

    Die offene Forderung wird automatisch dem Inkassobüro übergeben, sollte der noch ausstehende Betrag in der Höhe von EUR 96,00 nicht binnen 10 Tagen, nach Erhalt dieses Schreibens bei uns einlangen.

    und noch die kontonummer usw…

Hinterlasse einen Kommentar

Auf Grund eines aktuellen Urteils müssen Kommentare (sowie Trackbacks) erst freigeschaltet werden.

Du musst eingeloggt sein um zu kommentieren.