Avanio / Funsurf24 GmbH wurde verurteilt


Die Avanio Affäre ist zu Ende (wir berichteten über Call-by-Call Abzocke). Die Verbraucherzentrale sagte damals:

Nonsens und rechtlich nicht haltbar. Auf diese Weise kann keine Clubmitgliedschaft zustande kommen und eine monatlichen Zahlungspflicht begründet werden.

Erstmals aufgefallen war die Firma Avanio (später Funsurf24 GmbH) bereits 2005 als sie sehr kostengünstige Internetzugänge einfach um einee Mitgliedschaft für 4,50 Euro umwandelte (Quelle). Abgerechnet wurde als Posten “Verbindungen über callando Telecom GmbH”, “Verbindung über 01075 Telecom GmbH” oder “avanio Internetzugang”. Die Stiftung Warentest kritisierte das Vorgehen schon damals.

Seit dem wurde oft über das Thema diskutiert und man schätzt um die 800.000 bis zu 1.000.000 Betroffene. Die Ermittlungen dauerten über Jahre an. Im Jahr 2008 schließlich wird die Anklageschrift fertig und den Betreibern gewerbsmäßigen Betrug in 416 Fällen vorgeworfen. Schaden lediglich knapp 4 500 Euro.

Nun ist das Verfahren vor Gericht zu Ende und die Beteiligten wurden zu 50.000 Euro Strafe verurteilt. (Quelle)

Damit sind nun auch die folgenden Internet-Adressen abgeschaltet:

  • www.avanio.de
  • www.avanio.net
  • www.funsurf24.de
  • www.funsurf24.ne


Autor: admin
Datum: 20. Jan 2010 um 12:35 Uhr
Kategorie: Internet

Hinterlasse einen Kommentar

Auf Grund eines aktuellen Urteils müssen Kommentare (sowie Trackbacks) erst freigeschaltet werden.

Du musst eingeloggt sein um zu kommentieren.