Die 10 (zehn) Internet Gebote

Daten- & Verbraucherschützer fordern, die „Zehn Gebote“ ür das Internet.

„Das Internet steht vor dem Auszug aus dem Paradies“, ührte Billen aus. Die anfängliche naive Euphorie sei verflogen, erste Sündenfälle würden sichtbar. Da sei es „jetzt an der Zeit, die Zehn Gebote zu definieren“ und die im Vorjahr vorgestellte „Charta der Verbrauchersouveränität in der digitalen Welt“ Schritt ür Schritt umzusetzen

Gerd Billen, Vorstand des Bundesverbands der Verbraucherzentralen meint dazu:

Wir müssen klare Regeln definieren, wer welche Daten sammeln, auswerten und nutzen kann

Im Visier das Verbraucherschützer stehen dabei vor allem Unternehmen wie Google, Amazon oder auch Holtzbrinck, die mit Portalen wie StudiVZ oder SchülerVZ vor allem viele persöhnliche Daten sammeln.

Doch auch der Staat selbst kommt nicht ohne Erwähnung davon, wurde vor kurzer Zeit ja erst die Vorratsdatenspeicherung geschlossen.

Ein Kommentar von Peter Schaar, dem Bundesdatenschutzbeauftragten, hat mir dabei besonders gut gefallen:

Ich will beim Websurfen nicht, dass mir ein großer Bruder über die Schulter guckt

About abzocker

Check Also

BooCompany fordert Geld für Verbraucherschutzforum

Soeben habe ich eine ganz dreiste Mail erhalten. Ich werde aufgefordert 150 Euro an BooCompany …

Schreibe einen Kommentar