Geburtstags-Abzocke bei geburtstags-info.de

Ab jetzt gibt es die Abzocke zum schönsten Tag des Jahres: dem eigenen Geburtstag.

Zu finden unter www.geburtstags-info.de… oder doch nicht? Kaum berichtete 20min.ch vor 3, bzw. der verbraucherrecht blogg vor 2 Tagen darüber, schon ist die Seite nicht mehr erreichbar.

Zum Geburtstag eine kleine Abzocke
Bekannt geworden sind sie mit kostenpflichtigen IQ-Tests im Netz und aggressiven Inkasso-Anwälten. Nun bauen die Internetabzocker mit einer neuen Firma wieder aus und ziehen seit kurzem auch Geburtstagskinder über den Tisch.

Knapp 60 Euro darf man zahlen wenn man den Dienst in Anspruch nimmt. Daür gibt es eine 6-monatige Nutzung der Webseite… komisch nur wenn diese schon wieder offline ist. In diesem Falle hätte die Firma ihren Vertragsteil ja nicht eingehalten und man müsste nicht zahlen oder könnte zumindest den Preis mindern.

Opfern von, www.geburtstags-info.de sei empfohlen sich an 20min.ch zu wenden, sofern dort mehrere Meldungen eingehen wird sicherlich eine gemeinsame Lösung gefunden werden können. feedback@20minuten.ch

UPDATE:

Da leider viele Betroffene, welche hier Kommentare verfassen, es scheinbar überlesen.
Die Seite war nur kurze Zeit online. Dementsprechend wurde, sofern man von einem abgeschlossenen Vertrag sprechen kann, ihr Teil des Vertrages nicht eingehalten und es besteht somit keine Zahlungspflicht.

Mir ist bisher kein Fall bekannt wo diese Firma vor Gericht gezogen ist, dementsprechend kann man es darauf wohl ankommen lassen. Also bis ein gerichtlicher Mahnbescheid kommt, braucht man nicht reagieren. Dieser wird aber zu 99% nicht kommen.

About abzocker

Check Also

BooCompany fordert Geld für Verbraucherschutzforum

Soeben habe ich eine ganz dreiste Mail erhalten. Ich werde aufgefordert 150 Euro an BooCompany …

118 comments

  1. jutta hennig

    Sehr geehrte Damen un Herren
    auch ich bin ein Opfer dieser Abzocke.
    Wie kann ich vorgehen um en Betrag nicht zu bezahlen
    ?

    MfG
    Jutta Hennig

  2. Prinzipiell macht es wohl am meisten Sinn erst einmal nicht zu reagieren.
    Die Seite existiert auch seit längerer Zeit nicht mehr.
    Ich glaube nicht das die Forderungen mit großer Anstrengung verfolgt werden.

    Auf 20min wird unten nach Opfern gesucht, diese sollen sich einmal bei feedback@20minuten.ch melden.
    Denke das ist eine gute Idee.

  3. Susanne Marzinka

    Hallo,

    auch ich bin von dieser Abzocke betroffen.
    Habe heute, den 02.11.07 eine Mahnung erhalten.
    Werde nicht reagieren und mal abwarten was passiert.

    MfG
    Susanne Marzinka

  4. jutta hennig

    Hallo Susanne,

    Lass uns in Verbindung bleiben über diese Seite. Ich denke ich werde weiter gehen. Lass mir das nicht gefallen.
    Hast du auch einen Brief bekommen mit letzter Mahnung?
    Hast du vorher irgendwelche Mahnungen über deine E-mail bekommen?
    Ich war echt geschockt darüber.
    Wenn man solche Sachen im Fernsehen verfolgt, hofft man immer das es einem selber nicht passiert. Und jetzt ……………..
    Irgendwie bin ich stink sauer über solche Menschen die das alles so ausnutzen.
    Hoffe ich höre von dir

    LG Jutta

  5. hallo!! mir ist das gleiche passiert bei geburtstags infos de. Ich habe eine letzte Mahnung bekommen und dann dort angerufen und mich bescgwert weil ich gar nichts abnonniert habe. Sie haben gesagt sie werden mit dem Rechtsanwalt einschreiten müssen. habe meine rechnung bis heute nicht bezahlt und werde sie auch nicht bezahlen weil es die Seite einfach nicht mehr gint. Mehr Tipps unter www. Computerbetrug. de

    Liebe Grüße Betty

  6. auch ich habe eine mahnung per mail und post bekommen
    den brief habe ich ungelesen zurückgeschickt
    die letzte mail kam am 31.10.
    leider bin ich erst heute auf diese seite hier aufmerksam geworden und werde 20minuten.ch anschreiben

    lieben gruß
    ute

  7. Hallo

    Auch ich habe eine 2. Mahnung bekommen. Angerufen habe ich vergebens und meine E-Mail wurde erst 1 Woche später beantwortet und es wurde darauf behart, dass ich mich registriert habe. Was ich natürlich nicht gemacht habe, da ich diese Seite noch nie gesehen habe! Ich wollte heute auf das Mail antworten und bin dann auf diesen Blogg gestossen. Werde mich ebenfalls bei 20minuten.ch melden.

    Gruss
    Sandra

  8. Ich fände es sehr gut wenn wir eine Rückmeldung von euch bekommen könnten.
    Am besten im Forum.

    Damit man sowas ür zukünftige Fälle nehmen kann falls möglich.

  9. das ist doch irgendwie Betrug oder nicht?
    Einfach abhauen nachdem gezahlt wurde ohne die „Leistung“ zu erbringen

  10. Thomas Schrader

    hallo,
    auch ich bin ein betroffener und habe die letzte mahnung am 31.10. erhalten. auf ein wiederspruchsmail von mir habe ich auch weitere drohungen erhalten, dass ich zu zahlen hätte. mach ich nicht….! frechheit, wenn da nicht einmal mehr eine leistung dagegensteht und die webseite offline ist. ich bin mir über die registrierung auch absolut nicht bewußt!
    thomas schrader

  11. Anja Kalmbach

    Hallo, habe heute eine 1.Zahhlungsufforderung erhalten mit der Brgründung nicht rechtzeitig wiedrerrufenzu haben und soll die59.90 Euro bezahlen.
    werde es wohl erstmal nicht tun.Wie soll mann weiter vorgehen?
    bitte um Rückmeldungen
    A.K

  12. Hallo,
    auch ich habe am 19.11.07 eine e-mail mit Zahlungsaufforderung erhalten, ebenfalls mit der Begründung nicht rechtzeitig widerrufen zu haben und soll 59,90 Euro bezahlen.
    Werde den Betrag nicht überweisen.

    pm

  13. Andrea Wlazlak

    Hallo, leider bin ich auch auf diese Abzocke reingefallen obwohl ich wie alle nichts bestellt habe nun habe ich schon meine 2.Mahnung bekommen mit der Androhung von Inkassounternehmen aber ich werde nichts bezahlen schon garnicht jetzt wo ich genau weiß das noch mehrere Personen davon betroffen sind ich denke wenn wir alle zusammen halten können wir was gegen diese Firma (oder was es auch immer ist) unternehmen.LG Andrea

  14. Elke Tatzreiter

    Hallo, auch ich bin heute 22.11.06 aus allen Wolken gefallen.
    In meinem E-mail Eingang befand sich eine Zahlungsaufforderung mit der Begründung
    nicht rechtzeitig widerrufen zu haben. Werde auf jeden Fall nicht einzahlen!
    Werde mich an 20min.ch wenden.
    LG Elke

  15. steyer andrea

    hallo , auch ich habe eine rechnung per e-mail am 10.12.07 erhalten und weiß nicht woür.
    nachdem was ich hier gelesen habe werde ich nicht zahlen
    lg andrea

  16. Helmut Schmidt

    Hallo, es wurde doch schon in unzähligen Medien darüber berichtet, wie man sich verhalten soll: Rechnungen konsequent ignorieren, ab in den Kübel damit und keinesfalls reagiern. So einfach.

    LG, Helmut

  17. Habe durch Zufall diese Seite gefunden, da auch ich geburtstag-info finden wollte.Habe ebenfalls eine MAhnung erhalten, und per email zurückgeschriebe, dass ich mich nicht angemeldet habe. eine Riesensauerei…. Habe mich auch schon bei 20minuten.ch gemeldet. Hoffe, das ist nicht auch ein mieser trick????
    Rechnung und Mahnungen werden nun ignoriert. lg Y.

  18. Ben Claassen

    hallo, bin heute über eine mail in meinem postfach gestolpert. soll ür eine nicht erbrachte leistung bei geburtstagsinfo 59,95 € bezahlen. habe, nachdem ich ich damals (9.11.07) eine bestätigungsmail von dem Sch….verein bekam und dann erst die agb lesen konnte, sofort widerrufen. registriert habe ich mich nicht und öffnen kann man diese web-site auch nicht mehr. ich werde natürlich nicht zahlen und warte ab.

    lg ben

  19. Wolfgang Tröger

    Auch mich ereilte im Dezember 07 diese unangenehme Zahlungsaufforderung. Um auf dieser Seite an das gewünschte Material zu kommen und den daür zuständigen Link zu Klicken, mußte erst eine Regestrierung erfolgen um danach – Weiter – zu betätigen.
    Hier liegt der eigentliche Haken. Viele übersehen den letzten Zentimeter der Bildlaufleiste noch hochzufahren (mit Absicht so angeordnet), denn erst dort kommt das ganze Übel ans Tageslicht. Nach meinen Erkundigungen bin ich zum Entschluß gekommen und werde nicht zahlen.

  20. Mich wundert das immer noch Rechnungen und Mahnungen verschickt werden, obwohl die Seite schon seit über 2 Monaten nicht mehr erreichbar ist, was ja eindeutig eine Vertragsverletzung bedeutet, schliesslich wird einem statt der 6 Monate Nutzung ja nichts mehr geboten von der Firma, wodurch der Kunde in diesem Fall die Rechnung natürlich nicht zahlen muss, da der Anbieter sich an seinen Teil ja auch nicht mehr hält…

  21. Andrea Buhse

    hallo, ich habe jetzt am 15.02.08 die letzte mahnung bekommen und sollte jetzt 65,95€ zahlen,
    zu meinem pech habe ich dummerweise das geld noch am gleichen tag per telefon banking
    überwiesen. habe heute erst diese seite entdeckt nun überlege ich ob ich das geld zurückbuche.

    LG Andrea

  22. Unglaublich das das Unternehmen immer noch Mahnungen verschickt.
    Sollten Sie zurückbuchen können, so tun Sie dies umgehend.
    Da die Seite nur wenige Tage online war, ist auch der Vertrag nicht erüllt und somit kann das Geld auch zurückgefordert werden.
    Das das Unternehmen das Geld einfach so zurückschickt wage ich zu bezweifeln und einen Anwalt einschalten lohnt sich bei dieser Summe wohl eher nicht.

  23. Hallo!
    Bin auch auf die Schweine reingefallen.
    Habe jetzt die zweite Mahnung von Online content Ltd. erhalten was ratet ihr mir zu tun.

  24. hallo, ich habe auch von diesen kommischen geburtstags info was abgekriegt an 21.02.08 habe ich einen letzten mahnung bekommen und soll 64,95 überweisen, das mach ich nicht auf gar keinen fall bin auch darüber sehr ärgerlich aber ich werde bis zum letzten abwarten und dann wenn es vom gericht was kommt dann werde ich das ganze wiedersprechen. wir sollen das nicht einfach so lassen, wenn wir alle zusammen sind dann schafen wir auch.

  25. hallo, habe heute die dritte mahnung per post dieser netten firma erhalten, soll ich zahlen oder was raten sie mir. möchte nicht dass auf einmal der gerichtsvollzieher vor der türe steht.

  26. hallo, ich habe heute am 12.03.08 auch zwei mahnungen von diesem dubiosen verein bekommen.
    ich soll 64,95 euro bezahlen, obwohl mir nicht bewußt ist daß ich diesen dienst in anspruch genommen habe. nach mehrmaligem anruf waren die leitungen immer besezt.
    was ratet ihr mir.
    mit freundlichem gruß klaus

  27. hi,bin auch betroffen,habe mich ende oktober 07 registriert…von evtl. kosten nix gesehn ! habe telefonisch nachgefragt…nur aergerlich, so unfreundlich, dann hab ich viele seiten wie diese gefunden…es heisst bis zu einem gerichtsurteil wird es sowieso nie kommen ….das wuerden die nicht aufs spiel setzen !!das macht einen mut…man ist nicht alleine…habe auch schon lange nichts mehr von denen gehoert !!nicht bezahlen und durchhalten !!

  28. hallo…auch Ich bin auf diese Internetbetrüger rein gefallen.Nach etlichen Mahnungen,die ich NICHT bezahlt habe,kam gestern , nach dem ich 6 Monate von denen nix gehört habe,ein Mahnschreiben von der Rechtsanwaltskanzlei Katja Günther.Ich solle in den nächsten 10 Tagen 105,59€ überweisen.Wie soll ich mich nun verhalten?Da die Seite eh nicht mehr online ist,denke ich,das sie mit dem Schreiben keine Forderungen stellen dürfen?????
    mit freundlichen Grüßen Doreen

  29. wollte mich heute vergewissern, dass die Geb-info-Seite immer noch abgeschaltet ist. Auch mir ist gestern ein netter Brief der RA-Kanzlei Katja Günther ins Haus geflattert und ich soll insgesamt 105,81 EUR zahlen. Ich bin bespannt wie weit die Herrschaften gehen wollen.

  30. Hallo, meiner Mutter geht es genau so, sie hat nach 2 Mahnungen per Mail und einer per Post heute einen Brief von der RA-Kanzlei Günther bekommen über einen Betrag von 105,81 EUR.
    Sie war auf dieser Geburtstagsseite Ende Oktober und hat noch nicht mal was ausgedruckt oder so. Bin ganz erstaunt, daß diese Geburtstagsseite laut Euren Komentaren nur ein paar Tage onlin e war, so dass ja ein Vertragsbruch von Seiten der Onlinefirma ausgeht und es somit nicht einzusehen ist, ür etwas zu bezahlten, dass man nicht nutzen kann.

  31. Daniela Schmidt

    Auch ich habe heute einen Brief der Rechtsanwalt-Kanzlei bekommen, mit der Rechnung, soll ich diese einfach nicht beachten oder wie soll ich vorgehen, da ich keinerlei erfahrungen damit habe! Bitte gebt mir einen guten Rat, sofern dis möglich ist!
    danke im Voraus Daniela

  32. Hallo,
    Habe von dieser sogenannte Anwaltskanzlei(Katja Günter)
    auch eine Mahnung erhalten.
    Wo bei mir mitgeteilt wurde,das ich bei der Anmeldung
    sprich“Online Content LTD“ die IP: hinterlassen habe
    diese ist auf Ihr Mahnbescheid auch angegeben.
    Stimmt aber absolut nicht mit meiner IP:
    Werde noch einen sehr „lieben Brief“ an diese Dame senden.
    Bringt sicher nicht viel,aber man wird seinen Frust los.
    Die nächsten Anschreiben landen gleich im Shredder.

    Gruß H.Iwers

  33. Hallo

    Wie ich sehe,bin ich nicht die einzige,die hier einmächtiges Problem mit den besagten Firmen hat.Ich hatte mich damals im Oktober.2006 bei Iq Fight angemeldet und diese Seite wurde mit Kostenloser Anmeldung und einen Gewinn beworben,ich schaute rein und bekam 2 Wochen später ne dicke Rechnung von 30 Euro,die ich erstmal nicht zahlte.Nach mehrmaligen hin und her,zahlte ich dann.3 Monate nach Zahlung bekam ich von einem Inkassobüro aus München eine Mahnung,worauf ich antwortete,daß sie mich in Ruhe lassen möchten da diese Summe bezahlt ist ,mit Belegen bekam das Büro den Brief per Einschreiben.Seitdem war Ruhe.Am 01.04.2008 bekam ich von der netten Anwältin Katja Günther einen lieben Brief wo drin stand,daß ich nun fast 80 Euro an sie zahlen möchte,da die Summe von Iq Fight noch immer nicht beglichen ist.Sie bekam von mir eine nette E-Mail (die ich im I-Net raus bekam) und Iq Fight habe ich bei der Polizei in Hessen angezeigt.Mal schauen,was da noch kommt.??
    Im März.2008 habe ich ür meinen Mann nach schöne Geburtstagsideen gegoogelt und bin auf diese Seite gestossen und konnte mich nicht dran erinnern,daß da jemals erwähnt wurde,daß man 60 Euro bezahlen soll um diese Seite nutzen zu können.Ich habe wohl einen Registrierungscode erhalten,ihn aber nie freigeschaltet.Diesmal war ich schlauer,habe mir alles gespeichert,aus Angst wieder in so einer Falle gelaufen zu sein.Heute jedenfalls bekam ich eine liebe Rechnung per E-Mail,daß ich mich vor 4 Wochen bei denen angemeldet hatte und diese 4 Wochen rum sind und ich von meinem Widerufsrecht nicht gebrauch gemacht habe und nun ca.60 Euro zahlen soll.Diese Mail holte mich fast vom Hocker,weil ich nur auf der Seite geschaut habe,ohne Registrierung oder so.Nun habe ich mal wieder gegoogelt und fand Euch und möchte nun wissen,was ich machen soll.Es ist doch langsam nicht mehr normal,daß man ür 5 min.schauen 60 Euro bezahlen muss.
    Beate

  34. Ich habe eben auch den Beitrag von Hagen Iwers gelesen und musste feststellen,daß unsere IP-Adresse mit der von den Anwälten angegebene IP-Adresse nicht übereinstimmt.Was nun??

    Beate

  35. Noch einmal zur IP.
    Diese ist meistens nur rund 7 Tage zurückzuverfolgen. Somit unbrauchbar.
    Sie selbst können dies aber auch nicht nachprüfen, da bei jeder Interneteinwahl ja eine neue zugewiesen wird und die meisten Anbieter haben eine Zwangstrennung alle 24h.

    @Beate Meyer
    Sie schreiben das Sie im März 08 auf dieser Seite waren.
    Soweit mir bekannt ist, ist die Seite seit Oktober nicht erreichbar. War dann wohl eine andere Adresse, es wäre interessant wenn Sie diese einmal posten könnten.

  36. Also über Geburtstags-Info.de komme ich nicht mehr rein, aber über Geburtstags-Ideen.de kommt man auf die Seite,wo ich damals kurz nur geschaut habe und nu ne dicke Rechnung von 60 Euro erhalten habe,alles ohne Registrierung.
    Beate

  37. Auch steht da jetzt plötzich was von diesen 60 Euro drin,schon komisch,war vor 4 Wochen nicht,sonst wäre ich ja nicht,ohne Registrierung, rauf gegangen.Auch steht da immer eine IP Adresse,die mit meiner nicht übereinstimmt.Mein Mann hat ein Programm,wo er unserer IP-Adresse einsehen kann und die da jetzt steht ist nicht meine,soll aber meine sein.
    Beate

  38. die Seite ist noch immer erreichbar und zwar unter geburtstags-infos.de
    Bei Info wurde nur ein „s“ angehängt.

    Wie es scheint, treiben diese Gauner noch immer ihr Unwesen im Netz.

  39. Dafür kommt man auf Geburtstags-ideen nicht mehr rauf.Somit hätten die ja ihren Vetrag mir gegenüber auch nicht erfüllt.Auch wenn ich den Aktivierungslink nie aktiviert hatte,die aber Geld von mir wollen.
    Beate

  40. Werner Mayer

    Hallo Leute, habe am 05.02. auch eine Zahlungsaufforderung über 59,95 € erhalten, angeblich vor 4 Wochen in Anspruch genommen, kann mich nicht erinnern
    Widerspruch am gleichen Tag unter der gleichen E-Mail Adresse war dann eine Dämonmeldung
    Widerspruch ebenfalls am gleichen Tag unter einer anderen E-Mail Adresse ging durch, aber 20 Tage später kam eine Zahlungsaufforderung, Zahlungserinnerung.
    Ging dann zur Polizei – hier einmal die Auskunft auf keinen Fall etwas zu zahlen, da eindeutig eine Abzocke. Weiter den Beweis der Einwahl mit Datum, Uhrzeit und IP-Adresse per Mail zu fordern – hier zwar ein Rückmail aber ohne diese Beweise. Dann eine letzte Mahnung mit 5 € Verzugspauschale – Habe über die Polizei Anzeige erstattet.
    Jetzt ganz frisch am 29.04.2008 eine Forderung der Anwaltskanzlei Günther, ebenfalls eine Katja, über 104,84 €.
    Werde nichts machen, da auch die Polizei der Meinung ist, daß erst eine Gerichtsaufforderung ernst zu nehmen ist und soweit werden sie nicht gehen.
    An alle Betroffenen – gehen Sie zur Polizei und erstatten Anzeige. Macht zwar Mühe und Zeit aber nur so ist diesen Leuten Einhalt zu geben.
    Noch eine Info – erstes Mail kam aus Finnland, Konto ist in England und Adresse in Deutschland war Oberursel ????????
    Gruß ein Betroffener

  41. Asta Nielsen

    Hallo Ihr alle!

    Ich bin eine von Euch. Bin genau so reingefallen, wie Ihr alle mit dieser Geburtstags-info.de. Ich hatte da reingeschaut im Febr, dann kam etwa vier Wo später eine Letzte Mahnung, obwohl ich keine vorher arhalten hatte. Darauf habe ich nicht reagiert und vor zwei Tagen bekam ich netten Brief von der tollen Kanzlei, wo ich jetzt schon 105,81euro zahlen muss. Mein Mann sagt ich soll das mache, weil er vor solchen Sachen Schiß hat, aber jetzt weiss ich nicht mehr. Was soll ich tun. Bis zum 13. Mai habe ich Zeit. LG Asta

  42. Es gibt noch eine schöne Abzocke Seite,wo ganz klein drin steht,daß man 7 Euro Monatlich bezahlen muss.Die seite heisst http://www.6000vornamen.de und dahinter steckt die Firma Corpanet Ltd.,wo im Internet auch gewarnt wird,da nichts zu bezahlen.
    Beate

  43. Ich habe eine Zahlungsaufforderung über 59,95 Euro erhalten. Beim Suchen nach einer Grusskarte habe ich auf geburtstags-info.de meine e-mail Adresse angegeben und damit offenbar die Zahlungsaufforderung ausgelöst.
    Ich antworte darauf schriftlich entsprechend dem Musterbrief 2

    Abzockseiten im Internet locken ihre Kunden mit interessanten Serviceangeboten. Dass dabei Kosten entstehen, erscheint oft nur als kleine Notiz, die man leicht übersieht. Die Verbraucherzentrale Bayern bietet verschiedene Musterbriefe zum Einspruch gegen Rechnungen und Mahnungen an – je nach Situation: Titel Dok.-Typ Größe
    Musterbrief_1 Angebot nicht genutzt PDF 61.5 KB
    Musterbrief_2 Kein Vertragsabschluss PDF 6.9 KB
    Musterbrief_3 Für Minderjährige PDF 61.4 KB

  44. Hallo zusammen,

    ich bin leider auch Opfer von dieser Abzockerseite geworden.
    Habe ca. vor einem monat nach ner Grußkarte gesucht und bin dabei auf die Seite
    Geburtstags-info.de. gestoßen hab mich mit meiner E-mail adresse regestriert und hab nicht mal was passendes gefunden. Heute habe ich dann eine Zahlungsaufforderung über 59,95 Euro bekommen und bin so auf diesen Blog gekommen. Bin ganz schön sauer und werde natürlich nicht bezalen und fals nötig gerichtlich gegen dieses Mistpack vorgehen.

  45. Hallöli zusammen,

    auch ich kann sagen, „Willkommen im Club“. Bin vor ca. 6 Wochen auf einer Seite mit dem Namen „Fabrikverkauf.com“ gelandet und war mir genauso wie ihr nicht bewußt, daß diese Seite Geld kostet. Habe mich auch nicht registriert und trotzdem jetzt schon die 1. Mahnung nach der Zahlungsaufforderung erhalten. Angeblich wurden auch Zugangsdaten geschickt, was überhaupt nicht stimmt. Dahinter steckt übrigens auch die Firma Online Content in Oberursel. Meine ganze Familie meint, ich sollte nicht zahlen. So etwas ähnliches hat es schon bei Wiso gegeben. Habe heute per Einschreiben einen vorgefertigten Brief vom Verbraucherschutz dort hingeschickt. Bin nicht gewillt zu zahlen, habe auch gleichzeitig mit dem Verbraucherschutz telefoniert, die meinen man kommt aus der Sacke wieder raus. Werde noch mit der Rechtsberatung telefonieren. Auf keinen Fall bezahlen.

  46. Hallo,

    auch ich habe vor 2 tagen eine nette zahlungsaufforderung von geburtstags-info.de bekommen. habe auf der seite nach bildern von geburtstagstorten gesucht… jedenfalls hab ich den verein angerufen, die herrschaften sind natürlich nicht erreichbar… dann habe ich den rat von ernst geser (nr.44 dieser liste) befolgt, hab mir den musterbrief von der verbraucherzentrale runtergeladen und per e-mail an diese firma geschickt… heute kam die e-mail zurück, sie konnte nicht geschickt werden… warum auch immer… werds morgen per einschreiben/rückschein probieren… wahrscheinlich kommt der auch wieder zurück… werd mich überraschen lassen… jedenfalls zahl ich nicht… die können mich gar nicht meinen… 🙂

  47. Hallo zusammen,

    ich habe heute auch diese Zahlungsaufforderung über 59,95 bekommen. Angeblich kann man sich ja per Mail oder telefonisch bei denen melden, um Nachfragen zu stellen. Funtioniert natürlich beides nicht.

    Miese Abzocke, ich werde selbstverständlich nicht zahlen.

  48. Ja, das ist schon witzig, die alten websites werden still gelegt, und neue – einfach mit der gleichen Masche wieder frei geschaltet. Unglaublich das Ganze. Habe mich mit E-Mail-Adresse registriert; alle Rechnungen, Mahnungen wandern in den SPAM-Ordner (ungelesen), keine Ahnung, ob das was bringt. Erfolgter Widerruf meinerseits kam zurück – Zustellung nicht möglich. Egal, aber was ich nicht verstehe ist, dass man denen nicht wirklich das Handwerk legen kann. Verbraucherschutz interessiert das auch nicht wirklich und RAe verdienen daran, habe aber leider keinen Rechtsschutz. Ich denke auch, dass diese Verbrecher einfach auf ein paar Dumme hoffen, die bezahlen, beim Rest wird Druck gemacht, bis man entweder zahlt oder sie geben irgendwann auf. Ich finde das alles sehr ermüdend und anstrengend, als hätte man nicht schon genug Sorgen und Stress im Alltag. Falls Jemand noch einen ultimativen Tipp hat, bin jederzeit dafür offen!

  49. Habe heute 2.Mahnung erhalten.Mein Mann ist so sauer das wir zwei schon streß haben.Werde mich an Computerbild wenden.Vielleicht können die mir helfen.Bin schon drauf und drann zu bezahlen damit der Haussegen nicht noch länger schief hängt.

  50. Angela Keinert

    Hallo an alle,

    auch ich bin ahnungslos auf die Masche dieser Firma reingefallen – das war letztes Jahr im Oktober: routenplaner online.de. Genau dieselbe Masche!
    Habe, nachdem ich mich über diese Firma im Internet schlau gemacht habe, Widerspruch eingelegt. Das war´s! Anfänglich kamen noch Drohungen, Mahnungen … jetzt ist seit Monaten Funkstille!

    Kalr ist, dass diese Firma durch die Angst der Menschen ihr Geld verdient, und das ganz bestimmt nicht schlecht, denn es gibt von dieser Firma noch unzählige Seiten im Internet. Stutzig sollten wir alle künftig werden, wenn wir irgendwo unsere Daten eingeben müssen!
    Also: Auf keinen Fall bezahlen!!! Widerspruch einlegen und fertig! Und nicht verrückt machen lassen, wenn die was von Schufa Einträgen usw. schreiben – alles Unfug!

  51. hallo,
    mich würde ja mal interessieren ob es diese besagte rechtsanwältin, die die bitterbösen mahnschreiben verschickt, wirklich gibt und wenn, ob sie weiß, welche mandanten sie da vertritt… hat sich da schon jemand schlau gemacht? könnte man die nicht auch zur rechenschaft ziehen, wenn sie solche machenschaften unterstützt?

  52. diesen abzocker werde ich ganz gewaltig auf die füsse treten. hab den abzockerladen wiedergefunden jetzt zu finden im netz unter.
    geburtstags-ideen.de
    werde die polizei und einen rechtsanwalt einschalten in keinem fall irgendetwas bezahlen oder auf drohungen reagieren. die können nicht vor gericht weil sie sich dann zu erkennen geben müssten. obwohl ich die rechtsanwältin gern mal kennenlernen möchte um zu erfahren wo mann den retorikkurs belegen kann den sie offenbar besucht hat.
    also leute keine panik ihr seit nicht allein gruss silvio

  53. Beate Meyer

    @M.Dinger
    Selbst wenn Du bezahlst,bekommst Du keine Ruhe.Ich hatte im Oktober.06 eine Seite von denen geöffnet und seit dem nur Ärger.Nach Monaten habe ich dann bezahlt,weil ich nicht wusste was auf mich zu kommt.Genau 1 jahr später hat sich dann die tolle RA K.Günther gemeldet und wollte über das doppelte haben,angeblich,weil ich nicht bezahlt habe.Zum Glück habe ich die Belege noch und habe den Verein angezeigt.Vor kurzen bin ich aus versehen,ohne mich anzumelden wieder auf einen dieser Dubiosen Seiten gelangt und bekomme wieder Mahnungen von denen.Dadurch das die meine IP Adresse haben und somit meine Daten aus der ersten Sache,meinen die die können mit einem machen was sie wollen.Mahnungen und Drohbriefe gehen hier ein ,wie nichts gutes.Ich sammle alles und warte einfach ab was kommt.Mehr kann man nicht machen.Nicht bezahlen,sollen die einen doch vor´s Gericht ziehen,wenn die das überhaupt machen.??
    Beate

  54. Hallo,
    ich habe heute ebenfalls eine Zahlungsaufforderung erhalten. Nach Anruf bei der Arbeiterkammer Wien (Konsumentenschutz) wurde mir geraten, auf keinen Fall zu bezahlen und einen Brief (lt. Musterbrief der AK) eingeschrieben an die Firma zu schicken.

    Ich denke, man sollte sich von den Mahnungen nicht verrückt machen lassen.

    Nachdem ich nun in der Suchmaschine RA Frau Günther gesucht habe, kam ich auf diese Seite: http://www.123recht.net/forum_topic.asp?topic_id=109445. Daraus geht hervon, dass diese Dame ganz offensichtlich in dieser Betrugsgeschichte mitspielt.

    Viele Grüße
    Elisabeth

  55. Sehr geehrte Damen und Herren,

    heute erreicht uns die unten beigefügte Mahnung, die Sie an meine Frau xyz gerichtet haben. Die heutige Mahnung ist die erste Zahlungsaufforderung, die meine Frau in dieser Sache erhalten hat.

    1. Meine Frau befand sich bei der Registrierung auf Ihrer Seite im Irrtum über den Inhalt ihrer Erklärung, sie war sich der Bedeutung der mit der Registrierung verbundenen Zahlungspflichten nicht bewusst. Aus diesem Grunde fechten wir die Willenserklärung gem. § 119 BGB (Inhaltsirrtum + Erklärungsirrtum) an. Somit ist das von Ihnen zugrunde gelegte Rechtsgeschäft von Anfang an nichtig, Ihre Forderungen gegen meine Frau also nicht existent.

    2. Da Sie in so beeindruckender Weise BGB-Paragraphen zitieren, ist Ihnen sicherlich auch § 123 BGB – arglistige Täuschung – bekannt. Auf Ihrer Startseite zu „Geburtstags-Infos.de“ verzichten Sie darauf, die Kosten an prominenter Stelle zu erwähnen, wie es normalem Geschäftsgebaren entsprechen würde. Stattdessen hat eine Unbefangene Person wie meine Frau erst auf der zweiten Seite die Möglichkeit die Kosten überhaupt zu bemerken. Meine Frau hat diese Kosten nicht bemerkt, hierbei ist es laut o.g. § unerheblich, ob meine Frau den Irrtum hätte vermeiden können. Aufgrund der versteckten Darstellung der Kosten auf Ihrer Internetseite, kann man einen Täuschungsvorsatz unterstellen. Durch die 1-jährige Anfechtungsfrist bei arglistiger Täuschung wird das laut Ihrer AGB 1-monatige Widerrufsrecht unwirksam.

    Zusammenfassend erkläre ich hiermit im Namen meiner Frau, dass wir den mit Ihnen vorgeblich geschlossenen Vertrag widerrufen und wegen arglistiger Täuschung und Erklärungsirrtum anfechten.

    Ich fordere Sie auf, den Zugang meiner Frau mit sofortiger Wirkung zu löschen, und Ihre persönlichen Daten nicht weiter zu verwenden.

    Wir betrachten Ihre Forderung aufgrund der o. g. Sachlage als nichtig und die Mahnung als hinfällig.

    Wir behalten uns eine Anzeige gegen Sie wegen arglistiger Täuschung vor.

    Hochachtungsvoll
    XYZ

  56. Find ich als Musterlösung recht gut, man könnte des weiteren noch anführen, das die pers. Daten im Bezug auf die informelle Selbstbestimmung gelöscht werden sollen.

  57. also liebe leute, einschreiben/rückschein hat funktioniert, habe sogar eine antwort bekommen… allerdings wusste ich nicht ob ich lachen oder heulen sollte, als ich den brief gelesen habe… die schmeissen mir paragraphen um die ohren und schreiben nicht mal ein gesetz dazu! hallo? § 312d Abs. 3 Nr. 2 welches gesetzes bitteschön? laut diesem gesetz erlischt das recht zum Widerruf, wenn der Verbraucher die Ausführung der Dienstleistung selbst veranlasst hat. ja das is nunmal so, das man eine dienstleistung SELBST veranlasst. oder seh ich das anders?

    Zitat: auf der anmeldeseite unten, direkt bei der anmeldeschaltfläche, finden Sie die Preisangabe. Wir haben Sie in hevorgehobener form am ende des Textes in fettdruck positioniert. Hä? und die ganzen leute hier im forum sind blind oder zu dumm zum kucken?

    zitat (letzter Satz): Unabhängig von dem Entgelt für den zugang zu unserer datenbank sind Sie aber weiterhin kostenlos zur teilnahme an unserem gewinnspiel berechtigt, sofern sie sich nicht schon dafür eingetragen haben – dafür wünschen wir ihnen viel Glück! Hä? ich kann nicht mal mehr auf die seite zugreifen und dann wollen die mir noch viel glück für das gewinnspiel wünschen? da fragt man sich doch, wer hier doof ist, oder?

    den musterbrief von claus find ich auch in ordnung. überlege noch, ob ich mir die mühe mach, nochmal eine e-mail zu schicken… bringen tut’s wahrscheinlich nix, man bekommt nur wieder paragraphen um die ohren gehaun…

    nur nicht unterkriegen lassen!

  58. hallo nochmal!

    habe soeben im google: Rechtsanwaltskanzlei Frau Günther eingegeben… sehr aufschlussreich, was man über diese dame erfährt… angeblich ermittelt bereits die staatsanwaltschaft gegen sie, die Rechtsanwaltskammer München ist über ihre handlungen im zusammenhang mit der vertretung der internetfirmen von herrn m. burat (das ist scheinbar der, der hinter dem ganzen steckt), gegen den ebenfalls ermittelt wird… schaut es euch selber mal an, ihr name hat 13.000 einträge gebracht… außerdem ist eine reportage des abendblattes über die frau günther zu lesen, sehr interessant!

    also, nochmal, nicht unterkriegen lassen und vorallem NICHT zahlen!!!

  59. Hallo, habe heute den selben Brief wie Petra bekommen…..

    Herzlichen Gruß von
    Elisabeth

  60. habe leider auch eine letzte mahnung von online content erhalten. ich weiß nicht wie ich mich verhalten soll. ich habe leider den agb`s zugestimmt allerdings nie die seite in anspruch genommen. es war auch nicht ersichtlich für mich, dass eine geldforderung besteht, sonst hätte ich nie zugestimmt.
    frage: was könnt ihr mir dazu raten?
    lg

  61. hallo, ich bin wohl die nächste die auf die Internetseite: Geburstags-info.de reingefallen ist.
    Wollte mich tel. beschweren aber es is ja eh keiner dran gegangen, und dann hab ich es mit einer Bescherde Email versucht aber die Mail is gleich wieder zurück gekommen.
    Eine Frage, wenn ich das nicht zahle kann mir im schlimmeren Fall noch eine höhere Strafe anfallen?

    Gruß Manu

  62. Meine 12-jährige Tocjhter hat gestern auch eine letzte Mahnung bekommen. Sie soll 64,95 € bezahlen . Zahle erst mal nicht . Können Kinder auch belangt werden? Gruß Sabine

  63. Schwarz Roland

    Hallo, auch ich bin ein Betroffener von Geburtstags-infos.
    Werde nicht zahlen. Wer kann mir im Raume Düsseldorf-Neuss für diesen Bereich
    einen kompetenten Anwalt nennen?
    vielen Dank mfg

  64. Hallo,
    auf gar keinen Fall zahlen, es kann nichts passieren. Sucht mal bei google nach geburtstags-info.de und ihr werdet jede Menge äußerst interessante Informationen finden.

    Gruß
    Elisabeth

  65. hallo

    habe gestern 25.Juni 2008 eine letzte mahnung bekommen von diese firma. ich habe mich nie in diese homepage etwas bestellt oder etwas abgerufen. es kann jeder, eine adresse hinschreiben und der andere kommt mahnung post von diese firma. was mich noch stutzig macht, ich habe noch nie gesehen das mann nachhinein eine rechnung bekommt über online. wenn schon bezahlt mann das vorher und dann bekommt mann das produkt wo mann bestellt habt.
    ich werde sicher nicht einbezahlen und warte was da passiert. ich weiss, sie werde keine chance haben. mich intressiert, ob jemand schon ärger hat mit inkasso von diese firma?

    ein liebe gruss

    timon

  66. Hi „Firma“ ist jetzt unter geburtstags-ideen.de zu finden. Wer also zu viel hat….
    Bei wem war den schon ein Gerichtstermin? Und was ist rausgekommen?
    Wäre schön wenn jemand von den älteren (Mahnung z.B. 2007) dazu sagen könnte

    Viel Spaß noch heute

  67. Online Content Ltd.
    [Adresse entfernt]

    Kundennummer: xxx
    Rechnungsnummer: xxx

    Sehr geehrte Damen und Herren ,

    mit Ihrem E-mail Schreiben vom ../../.. machen Sie eine Forderung in Höhe von 59,95 Euro gegen mich geltend. Diese ist unberechtigt. Aus den folgenden Gründen werde ich keinerlei Zahlung leisten:

    Zwar habe ich mich auf Ihrer Seite „www.geburtstags-info.de“ angemeldet, jedoch ist kein Vertrag zu den von Ihnen behaupteten Konditionen zustande gekommen.
    Vorsorglich widerrufe ich hiermit den geschlossenen Vertrag nach den maßgeblichen Vorschriften über Fernabsatzverträge.
    Außerdem erkläre ich auch vorsorglich die Anfechtung wegen eines Irrtums über den Inhalt der abgegebenen Willenserklärungen. Denn auf Ihrer Seite wird völlig unscheinbar auf die Kostenfolge hingewiesen, so dass sie ohne weiteres übersehen werden konnte und von mir auch übersehen wurde. Sie wissen, dass bei solchen Angeboten der Preis -deutlich sichtbar- kommuniziert werden muss.
    Sollten Sie hinsichtlich des Vertragsabschlusses anderer Meinung sein, so weisen Sie mir bitte nach, wann und wie es zu einer übereinstimmenden Willenserklärung kam, wie Sie mich gemäß den gesetzlichen Bestimmungen zum Fernabsatz belehrt haben und mich u. a. gemäß § 312e BGB, bzw. § 1 der BGB-Info VO informiert haben.

    Ich bitte um eine schriftliche Bestätigung, dass die Angelegenheit erledigt ist. Sollte dies nicht erfolgen, werde ich auf Anraten meines Rechtsanwaltes eben diesen einschalten. Dieser weist mich, und ich damit auch Sie, auf folgende Rechtssituation hin: Das Amtsgericht München hat im Urteil vom 16.01.07 (AZ 161 C 23695/06, rechtskräftig) in einem ebenso gelagerten Fall gegen diese Art der “Kundengewinnung” dem durch die Betreiberfirma beklagten Nutzer Recht gegeben, welcher nach einer Anmeldung zu einem als kostenlos kommunizierten Service zu einer Zahlung aufgefordert wurde.

    Da ich hinter ihrem Angebot die Absicht einer arglistige Täuschung vermute, werde ich außerdem den Verbraucherschutz informieren und behalte mir weitere rechtliche Schritte vor.
    Halten Sie bitte auch davon Abstand, mich durch Schreiben von Mahnungen durch Inkassounternehmen einschüchtern zu wollen. Im Übrigen untersage ich die Nutzung meiner Daten durch Sie oder Dritte und fordere ferner die Löschung meiner Daten inklusive einer Bestätigung der Löschung.

    Mit freundlichen Grüßen

  68. Geburtstags-ideen,Geburtstags-info,Geburtstags-infos sind alles die ein und die selbe Firma.Habe mittlerweile auch ne Mahnung erhalten,auch wegen Geburtstag-info,werde da nicht bezahlen,auch wenn die mir mit neg.Schufaeintrag drohen.Selbst wenn man bezahlt,bekommt man nur Drohungen und so.Eigenartigerweise hatten die im März/April ein Konto bei der Dresdner Bank und nun soll ich bei der Berliner Sparkasse zahlen.Das ist doch alles schmuh.In 3 Monaten haben die wieder ne neue Bankverbindung,weil denen das Konto gesperrt wurde oder so.
    Beate

  69. hallo an alle habe hir ein schreiben so kann mann gegen die abzocke an gehen bitte alles ausfüllen und dann per fax an die firma schiken sende bericht immer aufberwahren bin 29 habe so viele abzocke leuten so schon weggeriben da kamm nichts mehr von denen hir ein schreiben wie mann dagegen angehen kann

    Adressdaten Absender

    Per Einschreiben mit Rückschein

    Adressdaten Empfänger

    Ort, Datum

    Ihre Zahlungsaufforderungen (Aktenzeichen………………………..)

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    hiermit erkläre ich Ihnen gegenüber, dass ein Vertrag mit dem von Ihnen behaupteten Inhalt mit mir nicht zustande gekommen ist.
    Eine Erklärung in Ihren allgemeinen Bedingungen oder versteckt auf der Internetseite, wonach die Dienstleistung kostenpflichtig ist, ist nach § 305c BGB als überraschend zu bewerten. Eine solche Erklärung wird nach dem Gesetzeswortlaut nicht Bestandteil des Vertrags.
    Hilfsweise fechte ich sämtliche in diesem Zusammenhang von mir abgegebenen Erklärungen wegen Irrtums und arglistiger Täuschung nach §§ 119, 123, 142 BGB an.
    Höchst hilfsweise widerrufe ich meine Erklärungen gemäß §§ 312 b, 312 d, 355 BGB. Da ich nicht über mein Widerrufsrecht informiert worden bin, konnte ein Fristablauf nicht beginnen.
    Ich behalte mir vor, die Verbraucherzentrale und auch die Staatsanwaltschaft über Ihre Aktivitäten zu informieren. Der Weitergabe und Nutzung sowie Speicherung meiner Daten widerspreche ich ausdrücklich.
    Mit freundlichen Grüßen

    alle denn den text haben wollen unter andregirse@hotmail.com (msn)
    bitte melden mfg andre aus wuppertal

    dieser text wurde von sat1 zu mir geschikt und das hat mir immer geholfen und wurde von einer verbraucher zentrale erkannt und sie haben es auch genuzt. sie haben mich gelobt das es so ein schreiben gibt versucht es und bitte immer weiter geben den text dann ist mit der abzocke vorbei.mfg andre aus wuppertal

  70. Hallo Leute,

    habe heute auch die zweite Zahlungsaufforderung von diesen Gaunern erhalten. Werde selbstverständlich auch nicht zahlen. Habe denen zurückgemailt. Das einzige was sie nun machen können, ist mich wegen Beleidigung anzeigen. Aber soweit werden sie wohl kaum gehen, denn dann würde ja der ganze Schwindel auffliegen.
    Dietmar

  71. Hallo Petra,

    dieser Brief habe ich auch bekommen, ist ein Standardbrief. Brauchst nicht zu bezahlen, ich machs auch nicht.

    Gruß
    Dietmar

  72. NIEMAND braucht etwas zu bezahlen. Die Schufa lacht solche Firmen aus. Hat denen sogar selbst ne Unterlassungsklage geschickt. LEUTE !!! Es kommt nix außer Drohungen. Auch nix mit Gericht oder so !!! Ich gebe mal ein paar Bespiele wie SERIÖS diese Herrschaften arbeiten.

    1. Sie erhalten Rechnungen und Mahnungen obwohl sie KEINEN PC besitzen.
    2. Sie erhalten Rechnungen und Mahnungen obwohl sie KEINEN Internetzugang besitzen.
    3. Sie erhalten Rechnungen und Mahnungen obwohl sie zur angeblichen Zeit im Krankenahus lagen.
    4. Sie erhalten Rechnungen und Mahnungen obwohl sie von ihrem Widerufsrecht gebrauch gemacht haben und fristgerecht wieder gekündigt haben.
    5. Sie erhalten Rechnungen und Mahnungen obwohl sie bereits bezahlt haben.
    6. Sie erhalten Rechnungen und Mahnungen obwohl sie nie auf dieser Internetseite waren.
    7. Keine „seriöse“ Firma muss alle drei Monate umziehen mit ihren Schein-Briefkastenadressen.
    8. Keine „seriöse“ Firma reagiert mit Standardemails auf gezielte Fragen des Anwenders, egal was der schreibt oder fragt.
    8. Kein „normaler“ Anwalt hat eine teure 0180er Telefonnumer.
    9. Kein „normaler“ Anwalt muss ständig seine Bankverbindungen ändern.
    10. Kein „normaler“ Anwalt ist nie telefonisch zu erreichen oder ruft nie zurück.
    11. Kein „normaler“ Anwalt droht in der ersten Mahnung mit der Schufa.
    12. Kein „normaler“ Anwalt redet einen an mit: Sehr geehrte(r) Frau (Herr) ….

    Bei der Staatsanwaltschaft Frankfurt liegen mehr als 5000 Anzeigen hierzu vor.
    Diese sind in Ordner gelagert, die mitlerweile einen eigenen Raum bei der Staatsanwaltschaft füllen. Die Rechtsanwaltskammer München hat ebenfalls ein Verfahren geht die Frau Anwältin eingeleitet.
    ALSO NICHT ZAHLEN !!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Es passiert nichts. Alles nur heiße Luft.

  73. Guten Morgen

    Ich habe heute mal wieder Post von der netten Anwältin Frau G. bekommen.Es ist eine letzmals aussergerichtliche Aufforderung,die ausstehende Summe,von mittlerweile 77,88 Euro zu bezahlen.Nur mit dem Unterschied,ich war damals,im Januar 2007,so blöd und habe die normale Forderung von 30 Euro bezahlt,Belege und dergleichen habe ich hier.Vor allem das kuriose ist,heute bekomme ich den netten Brief und zu gestern sollte ich die Summe bezahlen.Auf dem Briefumschlag ist auch von gestern der Stempel drauf,sprich der Brief hat nicht wegen der Post so lange zu mir gebraucht. Eine Anzeige gegen die Firma Online Service LTD habe ich auch schon gestellte.Bei der Rechtsanwaltskammer in München habe ich auch schon eine Beschwerde gegen Frau G. geschickt.So langsam macht es mir hier Spass die Briefe und Mahnungen zu sammeln.Mal schauen,wie lange die noch so viel Zeit in solch sinnlosen Mahnungen investieren?
    Beate

  74. H A L L O

    Mein F E H L E R:
    Ich bin auch auf die Internetseite reingefallen und habe heute eine „Zahlungserinnerung“ per E-Mail bekommen. Die AGB’s habe ich nicht korrekt bis zum Ende (denn dort steht der Preis) durchgelesen.

    Meine R E A K T I O N:
    Ich war zuerst völlig geschockt, konnte mich nicht an die Seite erinnern, weil ich sie nur einmal (bei der Anmeldung) besucht habe.
    Ich habe dann eine Mail zurück geschickt und, natürlich völlig überflüssiger Weise, gebeten, mich aus dem Vertrag herauszunehmen, da ich das Angebot nicht genutzt habe und die Preise nicht ausreichend gekennzeichnet waren.

    Die A N T W O R T:
    Es kam natülich eine ablehnende Mail zurück in der stand, dass die Betreiber der Homepage im Recht seien.

    Die R E C H E R C H E:
    Bei einem anschließenden Besuch der Homepage konnte die Homepage zuerst nicht geladen werden. Erst beim dritten Versuch konnte ich die Seite überhaupt besuchen. Die Preise sind sehr versteckt aber gekennzeichnet. Bei der Anmeldeseite ganz unten.

    ????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????

    U N D L E T Z T E N D L I C H D I E F R A G E A N E U C H :

    Wie stehen die Chancen nicht vom Anwalt mit Recht belangt zu werden, wenn man die AGB’s akzeptiert hat (natürlich ohne zu ahnen,dass dann 60 Euro fällig werden)

    Gesa

  75. Ich bin auch reingefallen. Morgen habe ich einen Termin bei der Verbraucherberatung. Unterlagen gehen ans Amtsgericht in Offenbach am Main. Ich werde nicht bezahlen.

    Gruß
    Lilo

  76. Hallo,

    habe von der Seite Geburts-Infos eine Mahnung erhalten. Die Forderung von fast 60 Euro waren in den AGB´s kaum einsehbar? Habe die Dienste nie in Anspruch genommen und meinen Zugang hab ich nie aktiviert. Totale Abzocke! Was ratet Ihr mir?

  77. Schwarz Roland

    Auch ich bin auf die Chaoten reingefallen, mehrere e-mails mit Zahlungsaufforderung.
    Mahnung 1+2 mit Mahngebühren per Post.
    Habe und werde nicht reagieren weder Zahlungen vornehmen.
    Ist jetzt 2-3 Monate her. Habe nichts mehr gehört.
    Sollte noch was kommen, z.B. inkasso oder so, werde ich die Angelegenheit einem Anwalt übergeben und Strafanzeige erstatten. Macht es auch so.
    viele Grüsse Roland

  78. Hallo Helmut,
    lies diesen Thread hier und google nach geburtstags-infos, dann wird dir deine Entscheidung nicht schwer fallen.

    Gruß
    E.

  79. Hallo Leute, ich bin auch auf diese Abzocker reingefallen. Der Vertrag kam zwar zunächst zustande, ich habe diesen aber noch am selben Abend, laut derer Geschäftsbedingungen, per mail Widerrufen. Nun kam nach ungefähr 6 Wochen eine Zahlungsaufforderung. Habe natürlich denen gleich zurückgeschrieben. Logischerweise behaupten die, dass kein Widerspruch zustande kam. Aber diese Leier kennt ihr wohl alle.
    Habe dann mit einem etwas härteren Ton zurückgeschrieben und sie aufgefordert meine Daten auf der Stelle zu löschen und ihnen mitgeteilt, dass ich mich schon darauf freue, denen vor Gericht gegenüberzustehen.
    Nun habe ich mir mal das Datenschutzgesetz durchgelesen. Und da ich diese Typen schon mehrmals aufgefordert habe meine Daten zu löschen und dies nicht geschehen ist. Könnte man doch einfach mal den Spieß umdrehen und sie auf Schadenersatz verklagen, wegen Missachtung des Datenschutzgesetzes. Was haltet Ihr davon?

    Ach ja, sollte es doch zu ner Gerichtsverhandlung kommen, hoffe ich, ihr lasst mich nicht im Stich und tretet ebenfalls als Geschädigte auf.

  80. Roland,ich habe schon eine Anzeige gestellt,weil die netten Herrn von der Abzockeseite,trotz Bezahlung,Mahnungen an mich schicken.Die letzte kam am 22.07.08 von der Anwältin,die mit denen zusammen arbeitet.So lange nichts vom Gericht kommt,werde ich auf nichts mehr reagieren.Ich hefte alle Mahnungen ab und warte einfach nur noch ab,was kommt.Mehr kann man nicht machen.eine Anzeige scheint diese Typen von ihren Machenschaften nicht abzuhalten,sonst würden nicht so viele Leute,die nicht mal auf dieser Seite waren,Mahnungen bekommen.Beate

  81. hallo beisammen,
    ich habe mir tatsächlich die mühe gemacht, und den herrschaften von geburtstags-infos.de (oder wie die seite momentan auch immer heißen mag…) nochmal ein fax geschickt und habe sie darüber informiert, das ich mir bei weiteren anschreiben ihrerseits vorbehalte, die verbraucherzentrale sowie die staatsanwaltschaft einzuschalten. außerdem hab ich geschrieben, das ich ihre aussage, das die preisangabe groß und in hervorgehobener form positioniert sei, als falsch zurückweise. das war am 27.06.08. habe seitdem nix mehr von ihnen gehört. vielleicht fruchtet so ein schreiben nur, wenn man mit der staatsanwaltschaft droht??? also, solltet ihr widerspruch einlegen wollten, immer gleich mit verbraucherschutz und staatsanwaltschaft bzw anzeige drohen (musterbrief von andre girse vom 26.06.08, hier im blog zu finden!). scheinbar hilft nur das!
    liebe grüße an all meine mitstreiter!!!
    p.s. an dietmar: ich bin sofort dabei!

  82. Wie ist denn die Faxadresse der Abzocke-Firma, wo man den Musterbrief hinsenden kann?

  83. Dietmar da wäre ich auch sofort dabei.

    Gesa das kannst du dir sparen. Das sind nur „Briefkastenfirmen“ (Scheinfirmenadressen)
    Das Fax steht in einem leeren Büro. Spar die das Geld lieber und die Zeit. Ehrlich.
    Das haben die schonmal im Fernsehen gezeigt das es so ist.

  84. hallo,

    ich teile euer problem mit dieser geburtstags-infos.de firma.
    ich habe per mail schon einige zahlungserinnerungen bekommen.
    kam aus meinem urlaub nach 3 wochen und sehe soetwas. könnte mich nicht erinnern mich dort registriert zu haben. ich werde eine mail dort hinschreiben und auch nicht bezahlen.
    hatte von euch schon jemand eine klage wegen dem ganzen????

    lg july

  85. @sweetkiss
    Also ich bin in mehreren Foren aktiv. Habe noch nie was von einer Klage gehört. Das riskieren die auch nicht, da die dann stichhaltig und lückenlos beweisen müssen das man sich angemeldet hat. Da sogar Menschen ohne Computer gemahnt werden, wird das wohl schwer werden. Einer Klage wird es wohl kaum geben, erst recht nicht für so einen kleinen Betrag. Das kostet die mehr als es wert ist. Außerdem verdienen die mehr an den Leuten die aus Angst zahlen. Immer locker bleiben sag ich dazu nur. Bei der Staatsanwaltschaft in Frankfurt haben die Fälle dieser Firma bereits einen eigenen Raum, da die Ordner mit den Anzeigen gegen diese „Firma“ irgendwann zu viel wurden………………

  86. Liebe Beate,

    du hättest nicht bezahlen müssen, denn diese Betrüger können dir gar nichts und jede dieser Mahnungen ist weniger wert, wie ein Stück Klopapier. Auch die Anwältin ist nur deren Handlangerin, die nichts auf die Reihe bringt, als vorgedruckte Mahnungen zu versenden um die Geschädigten einzuschüchtern. Sie wird sowieso in absehbarer Zeit ihre Zulassung verlieren. Übrigens aus der Schufa ist sie bereits geflogen, deshalb darf sie damit auch nicht mehr drohen.
    Also ich von meiner Seite würde sehr gerne mit denen vor Gericht gehen, denn dann würde ihnen das Handwerk endlich gelegt werden, aber das wissen die genau, deshalb wird es nie so weit kommen.
    Ich habe der Anwältin auch schon einen saftigen Brief geschrieben, so kann sie mich höchstens wegen Beleidigung verklagen, aber das wird sie sich wohl auch genau überlegen.

    Also lasst euch von diesem Pack nicht unterkriegen und zahlt bloß nicht!
    Dietmar

  87. Hallo Leute,

    ich kann Euch alle beruhigen die Drohungen dieser „feinen“ Firma sowie der „Anwältin“ sind keinen Pfifferling wert. Ich habe bei der Schufa Wiesbaden angerufen und da wurde mir mitgeteilt, dass diese Rechtsanwältin bereits vor einiger Zeit rausgeflogen ist. Also Mahnungen und dergleichen einfach ignorieren.

    Dietmar

  88. Na dann will ich mal hoffen,daß die Anwältin aufhört uns zu belästigen.Obwohl ich es langsam lustig finde,weil die Anwältin garnicht mehr weiss,was sie tut.Sie schreibt mir neuerdings immer die letzte aussergerichtliche Mahnung,aber zum Gericht ist sie noch nicht gerannt.Wie auch wenn sie raus geflogen ist??Aber sie hat anscheinend sehr grosse Hoffnung bei mir,daß ich brav zahle,obwohl ich blöderweise schon längst bezahlt habe.
    Beate

  89. Hallo Leute,

    da bin ich wohl nicht die einzige, die mit der webseite reingefallen ist, nur gut, das ich mich erst mal im Internet informiert habe, bevor ich das bezahlt hätte. Da bin ich mal gespannt, ob ich irgendwelche Mahnungen von dem Verein bekomme.

    Susanne

  90. Hallo Susanne,

    bestimmt bekommst auch Du Mahnungen. Habe nämlich gehört, dass diese Herrschaften bis zu 70.000 dieser Zettelchen in der Woche versenden. Diese sind auch ziemlich agressiv mit sämtlichen Drohungen, aber nicht einschüchtern lassen und einfach ignorieren. Ich habe bereits die letzte Mahnung erhalten und warte nun gespannt auf das Schreiben dieser „netten“ Anwältin, Frau Günther.

    Dietmar

  91. Hallöchen,auch ich bin auf diese Seite reingefallen, das war im Juli ,bekomme vor ca 2wochen eine Zahlungsaufforderung in Höhe von 59,95 !!! Habe darauf ziemlich sauer reagiert & DENEN per Einschreiben mitgeteilt ,dass ich diesen Betrag nicht zahlen werde,auch mit Anwalt gedroht ,sollte ich mit weiteren Zahlungsaufforderungen konfrontiert werden. Heute habe ich ein Schreiben von ONLINE CONTENT LTD erhalten ,dassich den Betrag unverzüglich zahlen muss,da ich eine Mitgliedschaft eingegangen bin ( durch meine E-mail adresse ????) Werde nicht zahlen, warte bis zum bitteren Ende & einschüchtern geht schon mal gar nicht !!! Danke für Eure ehrlichen Kommentare Sylvia ( GEMEINSAM SCHAFFEN WIR DAS !!! 😉 )

  92. Sylvia Glück

    Was mir heute abend aufgefallen ist ,die Seite heisst nicht mehr -Geburtstags-infos.de. ,sondern
    Geburtstags Archiv .Da darf man nochmal auf die Seite gehen und nochmal bezahlen , ich kriege die Krise , irgendwie müssen wir DENEN doch „ETWAS ENTGEGENKOMMEN “ oder ? ich sage nur nicht mit uns ,WIR ZAHLEN NICHT !!!!!!!!!

  93. Hallo,
    habe Heute auch von der Frau Günther eine Rechnung über 104,92 € erhalten .
    War jemand schon vor Gericht wegen dieser Sache ?

  94. Diese Seite ist ja hoch interessant,auch ich habe eine Mahnung von der „Frau“ Günther bekommen.Diese Seite kenne ich überhaupt nicht.Werde diese“Frau“einmal testen,sie soll mir mal meine e-mail Adresse u.die angeblichen Daten über die Geburtstagserinnerung zukommen lassen.Welche „Rechtsanwältin“verlangt 0,14€/Min.für ein Gespräch.Wede sofort die Mahnungen vernichten,bezahlt wird überhaupt nichts.Diese Abzocker gehören in den Knast!!!!

  95. Hallo Leute ….
    Ich bin auch auf die Internetseite reingeffallen….
    Ich habe schon einen Brief von der netten Anwältin bekommen sie wollen ist von mir schon
    105 .37 € haben wenn ich nicht zahle wollen sie das Mahnverfahren gegen mich einleiten ….

  96. Spart euch Euer Geld,Porto,Telefon usw.nehmt die Mahnungen ,Euere Adresse u.sonstiges was Euch identfizieren könnte raus schneiden dann zerreissen dann im Briefumschlag ohne Absender ,Gebühr bezahlt Empfänger dann an die „Ehrenwerte“Frau Günther.
    Das war`s.
    Danke für Euere Berichte

  97. Hallo …..
    Hat von euch schon jemand so ein Brief bekommen,
    wenn ja was habt ihr gemacht ….oder was soll ich machen
    kann mir da jemand weiter helfen……

  98. Hi liebe bloog gemeinde………

    habe heute auch eine erste mahnung erhalten, da meine 10 Jährige tochter sich dort im april 2008 angemeldet hat.

    zuvor möchte ich euch berichten ich selber bin auch mal auf diese gauner reingefallen und zwar habe ich mich vort über einem jahr bei Führerschein.com angemeldet des war genau die gleiche firma damals hatten die ihren firmen sitz in der schweiz ich habe mich damal sdann auch im netz schlau gemacht und rausgefunden das das alles nicht mit rechten dingen zu geht, genau wie bei geburtstags-info.de ich habe damals sogar nach 2 mahnungen von dem anwalt aus eschborn ,noch ein nettes schreiben vom amtsgericht bekommen , ich bzw wir die damals in dem block vertreten waren haben alle nicht auf die schreiben reagiert und bis heute ist nichts passiert das ist nun über ein jahr her also macht euch keine gedanken einfach auf nichts reagieren wir sind im recht nicht die….

    lg michelle

  99. Zahlt auf keinen Fall. Ich habe dieser „ehrenwerten“ Frau Günther bereits mitgeteilt, dass es mir eine Freude wäre, sie vor Gericht zu sehen. Aber so weit wird es wohl nicht kommen, denn dann würde diese Dame ja arbeitslos und diese Abzock-Methode scheint wohl lukrativer zu sein, wie Hartz IV.

  100. So hallo ihr Lieben.Auch ich habe am 30.8 einen Brief von dieser Anwältin bekommen.Macht wohl auch Ihre Preise so wie Sie lustig ist.Dann scheint es wohl auch noch ein Vordruck zu sein.Sehr schlechte Anrede.Telefonnr.0180:-)hab mir mal die Mühe gemacht und hab nach Akte08 geschrieben.He das Geld kann ich besser anlegen,haben heute erfahren wir werden Großeltern,das sind die schönen Dinge im Leben

  101. An ALLE AN ALLE AN ALLE !!!

    Auf keine Fall zahlen !!! Bitte schaut euch die Beiträge in folgendem Forum an und macht dort die beschriebenen Vorschläge mit. Gemeinsam sind wir stark. Und der Erfolg gibt uns recht.

    http://drms.de/keineSau/index.php/2008/02/07/anwaltskarussel

  102. Der nächste Nackenschlag gegen die “saubere” Frau Günther ist vollbracht. Gestern Abend (Dienstag) kam wieder ein Bericht von Akte08 auf SAT1. Diesesmal haben sie die Günther gefunden (in München) an ihrer Privatwohnung. Und sie haben ihr Gesicht unverschlüsselt gezeigt. Zu einer Stellungnahme war sie natürlich nicht bereit. Ein Anwalt hat versucht, das Akte08 das nicht ausstrahlen darf. OHNE ERFOLG !!! Akte08 hat wieder einmal schonungslos gezeigt wie sauber sie ist. Die Staatsanwaltschaften München und Frankfurt haben ebenfalls signalisiert das das Verfahren läuft und man ermittelt. Ihr seht also, es tut sich was. In diesem Sinne weiterkämpfen !!!

  103. Hallo zusammen,

    habe mir schon überlegt, ob wir nicht eine Spendenaktion starten sollten für diese windige Anwältin, so käme sie wenigstens legal zu Geld und bräuchte die Leute nicht so abzuzocken.

    Selbst Personen, die ungerechter Weise bezahlt haben, werden von dieser Dame nicht verschont.

    Übrigens: ich habe mich mal im Telefonbuch von München umgesehen, da stehen sämtliche Anwälte, aber diese Dame ist nicht darunter. Das sagt doch einiges: seriöse Anwälte geben gerne ihre Tel.-Nr. an. Jeder möchte doch Kunden gewinnen.
    Außerdem gibt es wohl kaum einen seriösen Anwalt, der eine 0180er-Nummer hat. Aber im nachhinein ist mir das klar, Gewinn-Spiele haben auch diese Vorwahl und wahrscheinlich sieht es diese Dame als Gewinnspiel an: entweder wird gezahlt oder nicht. Also ich bin für die Variante NICHT BEZAHLEN.

    Außerdem darf sie schon mal nicht mit Schufa-Einträgen drohen. Habe nämlich der Schufa Wiesbaden angerufen und da ist diese Anwältin sehr gut bekannt. Diese habe mir auch gesagt, dass wenn nochmals ein Brief von ihr rausgeht, mit diesen Drohungen sofort der Schufa melden, da ist sie nämlich schon seit längerem rausgeflogen.

    Also, es sollte alles unternommen werden, um diesen Gaunern das Handwerk zu legen

  104. ES GEHT VORAN !!!!!!

    Habe gerade mit großer Freude, den Bericht bei AKTE08 auf SAT1 gesehen.
    Bei der Staatsanwaltschaft Frankfurt stapeln sich mittlerweile über 8000 Anzeigen, die in einem extra Raum gelagert werden.

    Am 02.09.2008 gab es insgesamt 20 !!! Durchsuchungen bei diesen dubiosen Firmen in Deutschland und der Schweiz, bei der diverse Sachen beschlagnahmt wurden.

    Ein Insider, der bei der Deutschen Inkasso gearbeitet hat sagte, dass etwa 30% sofort bezahlen und weitere 15% auf Rate bezahlen. Trotzdem wird auch nach Zahlung des Betrages munter weiter gemahnt. Geschätzter „Umsatz“ 5-10 Mio. Euro pro Jahr !!!

    Der Rat von Akte08 lautet: NICHT AUF DIESE DROHUNGEN REAGIEREN !!!

    VIELEN DANK AN AKTE08 von SAT1 !!! Macht weiter so.

  105. Frau Günther war wieder mal im Fernsehen zu sehen (Akte08, Sat1 Sendung von gestern Abend). Kurze Zusammenfassung für alle die es nicht sehen konnten.

    – 4 Banken haben ihr bereits gekündigt, da sie um ihr Image fürchten. Weitere werden folgen…..

    – Bei der Deutschen Inkasso in Frankfurt war mal wieder keiner zu einem Gespräch bereit. Sehr unseriös.

    – Es gibt mittlerweile ca. 60 Internetseiten von denen Abzockern.

    – Im beigefügten Urteil der Frau Günther geht es nur um Klage auf Zahlung von Anwaltskosten, nicht um die „angeblichen Verträge“ selbst.

    – An ihrer Kanzleiadresse war sie wieder mal nicht erreichbar. Ein Mitarbeiter nahm allerdings die 250 Mahnungen des Akte-Reporters entgegen.

    DANKE AKTE08 DAS SIE NICHT LOCKER LASSEN
    VIELEN DANK !!!

  106. hallo,
    auch ich habe heute von Katja Günther eine Mahnung bekommen.Eigentlich nicht ich,sondern meine 13 jährige Tochter.Die hat sich dort nicht angemeldet.Ich werde die Mahnung liegen lassen.Dürfen die das überhaupt?Einen Vertrag mit einer damals noch 12 jährigen??
    angela

  107. hallo,
    sind in der gleichen situation meine Frau hat die Mahnung bekommen.
    haben versucht die firma anzurufen aber niemanden erreicht.
    jetzt der liebe Brief vom Rechtsanwalt.
    Haben auch da angerufen und vom „freundlichen“ Mitarbeiter den Tipp bekommen, doch zur Polizei zu gehen und Anzeige gegen unbekannt wegen Datenmissbrauch zu stellen.
    Ich überlege ernsthaft, das Angebot anzunehmen – aber nicht gegen Unbekannt oder!?

    Grüße
    Jürgen

  108. Hallo !!!!
    ich habe heute wieder von der netten Anwältin einen Brief bekommen.
    Sie fordern mich auf letztmal den offen Betrag zu Begleichen ,wenn ich nicht zahle wollen sie eine Klage gegen mich einreichen …..
    Soll ich zu Polizei gehen ….und eine Anzeige gegen diese Person machen ….was meint ihr…

  109. Hallo,
    bin auch auf die Masche von Geburtstags-infos.de“ hereingefallen und habe bereits die „allerletzte Mahnung“ von der besagten Anwältin bekommen.:(
    Ich bin froh hier die Seite gefunden zu haben, denn ich war schon drauf und dran zu zahlen, da ich keinen Gerichtsstreit hervorrufen wollte, obwohl ich aber von vorn herein das Gefühl hatte, hier stimmt etwas nicht.
    Alle Punkte die hier veröffentlicht wurden sind (0180 Nummer, Anrede, Paragraphen ohne Gesetz ect.), sind mir auch aufgefallen und haben mich stutzig gemacht.
    Außerdem ist mir aufgefallen, dass ich von der Firma selbst, nur ein und die selben Briefe bekomme, ohne das speziell auf meinen Fall eingegangen wird.
    Schon recht eigenartig ist auch, dass ich die vorletzte Mahnung im August bekommen habe(2008) und erst jetzt (Jan. 2009) die nächste?!
    Egal, ich werde jetzt euren Rat befolgen und auf KEINEN FALL zahlen!!!
    Aber so ein „nettes“ Schreiben , was hier angegeben wird werd ich auf jeden Fall der „Netten“ Fr. Günther schreiben. Das kann ich mir nicht verkneifen und gibt auch ein beruhigendes Gefühl, dagegen angegangen zu sein.
    Dass man solch miesen Gaunern nicht das Handwerk vollständig legen kann, versteh ich nicht.

    LG Anja

  110. Habe von dieser “ Rechtsanwältin „Katja Günther die letzte Mahnung bekommen (aussergerichtlich).Soll sie doch vor Gericht gehen,mal sehen wer den längeren Arm hat.
    Die Geburtstags-info läuft derweil unter einem anderen Namen.

    B E Z A H L T W I R D N I C H T S !!!!!!!!!!!!!!!!

    Grüße Peter

  111. Halla alle zusammen,

    mittlerweile haben wir 2009,und auch ich habe solch einen schönen Brief von Frau Günther bekommen?Was habt ihr gemacht?Kommt es vor gericht?Ich habe echt keine Ahnung was ich machen soll.

    Lieben Gruß Dany

  112. Hallo,

    ich bin vor einer Woche beim Suchen nach einem Gedicht für meinen Freund auf die Seite Geburtstags-Welten.de gekommen. Da stand am Anfang nichts drin von irgendeiner Gebühr. Nach der Bestätigungsemail war ich nochmal auf der Seite und da stand dann, dass ich knapp 60 Euro bezahlen soll. Also hab ich ne EMail geschrieben, dass ich doch nicht mit machen möchte.
    Ich habe die Antwort erhalten, dass ich nun nicht mehr von meinem Wiederrufsrecht gebrauchen machen könnte:
    Ihre Beanstandung ist bei uns eingegangen. Zur Beantwortung möchten wir auf die folgenden Punkte hinweisen.

    Unsere Aufzeichnungen belegen Ihre Anmeldung unter Angabe Ihrer EMail-Adresse.

    Ihre Anmeldung mit anschließender Annahme durch uns unter gleichzeitiger Zusendung der Allgemeinen Geschäftsbeziehungen in Textform stellt einen Vertragsschluss dar. Dabei wurden Sie sowohl vor als auch mit Vertragsschluss über Ihr Widerrufsrecht informiert. Der Vertragsschluss über das Internet ist ohne Weiteres möglich und erfolgt bei unserem Angebot unter Beachtung der Verbraucherschutzvorschriften für den Fernabsatz. Insbesondere wurden Sie klar und deutlich sowohl in den von Ihnen als gelesen bestätigten Allgemeinen Geschäftsbedingungen als auch vor Anmeldung über den Preis der Dienstleistung informiert.

    Ein Widerruf dieses Vertrags ist zum vorliegenden Zeitpunkt leider auch nicht mehr möglich. Gem. § 312d Abs. 3 Nr. 2 erlischt das Recht zum Widerruf, wenn der Verbraucher die Ausführung der Dienstleistung selbst veranlasst hat. Darauf wurden Sie ebenfalls in hervorgehobener Form hingewiesen, sowohl in den von Ihnen als gelesen betätigten Geschäftsbedingungen und Verbraucherinformationen bei der Anmeldung als auch erneut mit der nachgewiesenen Zusendung bei Vertragsschluss.
    Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir auf dieser Regelung auch bestehen müssen, um uns vor Missbrauch zu schützen.

    Ein wirksamer Widerruf des mit uns geschlossenen Vertrages zur Bereitstellung einer Online-Dienstleistung ist nicht eingegangen. Daher haben wir Ihnen den in der Preisangabe ausgewiesenen Betrag inklusive Mehrwertsteuer in Rechnung gestellt.

    Auf der Anmeldeseite unten, direkt bei der Anmeldeschaltfläche, finden Sie die Preisangabe. Wir haben Sie in hervorgehobener Form am Ende des Textes in Fettdruck positioniert. Zusätzlich befindet sich schon über dem ersten Eingabefeld mittig ein farblich hervorgehobener Sternchenhinweis („Bitte füllen Sie alle Felder vollständig aus ! *“) , der Sie zusätzlich zu der Preisangabe leitet (vgl. BGHZ 139, 368). Die Preisangabe finden Sie auch unter Punkt II. 7 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Verbraucherinformationen.

    Angesichts des Umfangs der angebotenen Leistung kann eine solche Leistung nur gegen Entgelt erfolgen. Schließlich bieten wir Ihnen diese Leistungen ohne störende Werbung oder Vermarktung Ihrer Daten an. Wir bitten daher um Verständnis, wenn wir auf die Erbringung der Gegenleistung bestehen müssen.

    Bitte beachten Sie auch, dass Sie sich nach Ablauf der Zahlungsfrist in Verzug befinden und ab diesem Zeitpunkt zur Erstattung weiterer Verzugsschäden verpflichtet sind. Wir empfehlen daher die fristgerechte Zahlung und bedauern, Ihre Einwendung zurückweisen zu müssen.

    Unabhängig von dem Entgelt für den Zugang zu unserer Online-Dienstleistung sind Sie aber weiterhin kostenlos zur Teilnahme an unserem Gewinnspiel berechtigt, sofern Sie sich nicht schon dafür eingetragen haben – dafür wünschen wir Ihnen viel Glück!

    Mit freundlichen Grüßen,
    Ihr Kunden – Support Team der Go Web Ltd.

    Das war die genaue EMail von denen…
    Das hört sich ziemlich nach dem an, was hier auch alle anderen berichten.
    Nun warte ich mal ab ob was kommt…

    Liebe Grüße

    Olga

  113. Hallo ,
    wie ich sehe gehts mir nicht alleine mit dem Abzocken,
    ich bin aus versehen auf die Seite gelangt und vom Preis habe ich nichts gelesen.
    Normalerweise kommt der Preis an 1.stelle.
    Jetzt kam eine Zahlungaufforderung ca.60€.
    Sie hätten angeblich mich informiert über die Gechäftsverbindungen.
    Wass soll ich jetzt tun? Kann mir jemand einen Rat geben.
    Grüße Nicole

  114. Hallo,

    ich habe die letzte Mahnung von geburtstags-infos.de erhalten. Nun müsste ich 64,95€ zahlen (mit Mahngebühr). Mir wurde auch schon mit Anwalt etc. gedroht. Ich hatte wirklich Angst und war schon bereit, zu zahlen, bis ich im Internet in verschiedenen Foren gelesen habe, dass es mehrere Abzock-Fälle mit dieser Seite gibt.
    Die letzte Mahnung wurde mir übrigens 2mal zugeschickt. Einmal per e-mail und einmal per Post an meinen Arbeitsplatz (!!!).
    Kann ich trotzdem mit einem Gerichtsverfahren rechnen, wenn ich mich weigere, zu zahlen??

    Liebe Grüße,

    Manuela

  115. HABE WIE IHR ALLE MEINE LETZTE MAHNUNG ERHALTEN SAGE NUR KUHL BLEIBEN HABE FREUNDE IN FRANKFURT DIE KÖNNEN JA MAL VORBEISCHAUEN .ICH KENNE DIESE FIRMA NICHT UND KANN MIR AUCH NICHT VORSTELLEN DASS ÜBERHAUPT JEMAND MIT DENEN KONTAKT WÜNSCHT

  116. Habe heute von Geburtstags-Welten eine Zahlungsaufforderung über 59,95 Euro bekommen! Im Anhang befindet sich eine Rechnung mit meiner Adresse! Was tun? Sofort bei der Polizei eine Anzeige erstatten? Bin ein bischen hilfslos!

  1. Pingback: Das Abzocke Blog » geburtstags-ideen de und geburtstags-archiv de - Neue Abzocke?

Schreibe einen Kommentar