News vom Elektronischen Ausweis

Es sind neue Details zum elektronischen Ausweis bekannt gegeben worden.

Der Ausweis im Scheckkartenformat wird mit einem RFID-Chip ausgerüstet sein, auf dem neben einem digitalisierten Passfoto und zwei Fingerabdrücken auch ein Zertifikat gespeichert ist, das eine „gegenseitige Authentisierung von Diensteanbietern (z.B. Onlinehändler) und Bürgerinnen und Bürgern“ ermögliche.

Dabei könnten die Nutzer selbst darüber entscheiden, „welche personenbezogenen Daten aus ihrem Personalausweis elektronisch an welchen Diensteanbieter übermittelt werden“

Quelle: golem.de

Wie das Ganze dann funktionieren soll ist bisher allerdings noch nicht geklärt, denkbar ist eine Kombination einer Anbieternummer sowie der Personalausweisnummer, allerdings ohne die Möglichkeit der Rückverfolgung aus die Identität des Benutzers.

Desweiteren soll der Ausweis mit der neuen digitalen Sigantur verknüpft werden.

Update: Auf der Cebit wurde gerade ein neues Verfahren vorgestellt um die Sicherheit des Ausweises noch zu erhöhen.

ür die Fälschungssicherheit ist eine neue Farb-Personalisierungstechnologie verantwortlich. Sie beruht auf einem digitalen Druckverfahren, bei dem die Farben in das Material hineingedruckt werden. Durch Diffusion bilden Farbe und Kartenmaterial dann eine nicht mehr zu trennende Einheit. Das macht die Karte sicher vor Manipulatonen

About abzocker

Check Also

Shitstorm – Die Waffe der Verbraucher

Was ist ein Shitstorm? „Ein Shitstorm ( Empörungswelle) bezeichnet in der deutschen Sprache ein Internet-Phänomen, …

Schreibe einen Kommentar