Populäre Rechtsirrtümer aufgeklärt

Auf test.de findet man eine Auflistung von weiter verbreiteten Rechtsirrtümern die sehr interessant ist. Jeder sollte einmal einen Blick darauf werfen, man wird überrascht sein.

Hier eine Auflistung der Fragen, ich muss zugeben, ich war bei einigen Dingen auch anderer Ansicht.

Stimmt es, dass …

  • …, ich ür die Schulden meines Ehepartners aufkommen muss?
  • … ich eine Rechnung erst nach der zweiten Mahnung bezahlen muss?
  • … ich eine Überweisung innerhalb von sechs Wochen stornieren kann?
  • … Radler nicht auf die Straße dürfen, wenn es einen Radweg gibt?
  • … mich ein Zettel mit Handynummer im Auto vor dem Abschleppen schützt?
  • … der Autofahrer, der einem anderen drauffährt, immer Schuld hat und den Schaden bezahlen muss?
  • … ich auf dem Arbeitsweg stets versichert bin?
  • … mich der Händler bei Reklamationen zum Hersteller schicken darf?
  • … ich reduzierte Ware nicht umtauschen darf?
  • … ich jeden Kauf binnen zwei Wochen rückgängig machen kann?
  • … ich nur Ware mit Originalverpackung reklamieren kann?
  • … private ebay-Verkäufer die Garantie ür ihre Angebote ausschließen müssen, weil neues EU-Recht das verlangt?
  • … ich Bilder im Internet kopieren und ür meine Onlineauktion nutzen kann?
  • … ich ür meinen laufenden Telefonvertrag weniger zahlen muss, wenn die Preise ür diesen Tarif sinken?
  • … ich mich einer Sammelklage anschließen kann, wenn ich auf Nepp im Internet reingefallen bin?
  • … ich mich mit den Kosten ür Telekommunikationsdienstleistungen nicht mehr ruinieren kann, seit die 0190-Nummern abgeschafft sind?

Sehr interessant finde ich die Frage bezüglich Sammelklagen, denn die gibt es in Deutschland nicht, statt dessen kann aber eine Verbraucherzentrale Anzeigen sammeln und zusammen verwenden.

About bob_der_baumeister

Check Also

Shitstorm – Die Waffe der Verbraucher

Was ist ein Shitstorm? „Ein Shitstorm ( Empörungswelle) bezeichnet in der deutschen Sprache ein Internet-Phänomen, …

Schreibe einen Kommentar