Robinson Liste gegen Werbung

Wichtiger Tipp:

http://www.erobinson.de/

In die Robinsonliste kann sich jeder eintragen.
Sie ist ein Zusammenschluss, einiger großer Werbeunternehmen und auch der Verbraucherschutz steckt mit dahinter. Wer sich dort einträgt bekommt von diesen Unternehmen keine Werbung mehr.

Eintragen kann man seine
– Adresse
– Telefonnummer / Handynummer
– eMail Adresse

Allerdings ist der Schutz nicht garantiert, denn nicht alle Unternehmen unterstützen diese Liste, helfen tut es aber allemal.
Sollte jedoch die Liste irgendwann einmal öffentlich werden kann sie natürlich genau ür das Gegenteil genutzt werden.

Nutzung also auf eigene Gefahr.

About admin

Check Also

Shitstorm – Die Waffe der Verbraucher

Was ist ein Shitstorm? „Ein Shitstorm ( Empörungswelle) bezeichnet in der deutschen Sprache ein Internet-Phänomen, …

2 comments

  1. Natürlich besteht die Gefahr, dass Unternehmen den Inhalt der Liste missbrauchen, um an neue Adressdaten zu gelangen.

    Die Gefahr besteht nicht nur, wenn die Liste öffentlich wäre, sondern allein schon, weil jedes Unternehmen die Robinsonliste bestellen kann, soweit ich weiß.

    Allerdings sind die eingetragenen Adressen in der Liste ür werbende Unternehmen äußerst uninteressant, da die meisten Unternehmen versuchen, Adressdaten potentieller Kunden und nicht potentieller Opfer in ihre Finger zu bekommen.
    Anders formuliert: wenn der Verantwortliche in dem entsprechenden Unternehmen nicht äußerst unterbelichtet ist, ist ihm klar, dass die eingetragenen Personen kein Interesse an Werbung haben und deshalb kaum etwas kaufen werden, egal ob sie genau zur Zielgruppe gehören oder nicht. Man kann sogar davon ausgehen, dass sich unter den Robinson-Adressdaten ein erhöhter Anteil derer findet, die sich aktiv gegen Werbung wehren.

  2. Vasilios Georgousidis

    ich wurde da schon ma abgezockt für einen dämlichen Test (iqtest-24) forderten sie 60 euro also geht nicht in die Seite und ich weis jetzt nicht was ich machen soll

Schreibe einen Kommentar