Siemens plant Internetausweis zum Online-Banking

Ab Sommer 2008 will Siemens mit Hilfe der Schweizer Firma AXSionics einen neuen Internetausweis auf den Markt bringen, welcher ür mehr Sicherheit beim Online-Banking sorgen soll.

Dieser funktioniert mit dem Fingerabdruck, sowie optischem Sensor und TAN-Nummern.

Einige Bilder findet man auf golem.de.

Interessant ist aber vor allem der Sicherheitsaspekt des Notfallfingers. Haben Kriminelle den Besitzer der Karte inkl. Karte in ihrer Hand, könnten sie ihn zwingen eine Zahlung zu bestätigen. Dies soll dieser Notfallfinger verhindern.

Nimmt der Besitzer des Internetausweises eine Transaktion vor und verwendet dabei den „Notfallfinger“, nimmt die Bank den Auftrag zur Täuschung des Kriminellen zwar entgegen, ührt diesen aber nicht aus.

Doch nicht nur ür das Online-Banking soll der Internetausweis gültig sein, insgesamt sollen damit bis zu 128 Dienste zu nutzen sein, denn dies ist die Anzahl der Schlüssel,, welche sich im Ausweis speichern lassen.

About abzocker

Check Also

BooCompany fordert Geld für Verbraucherschutzforum

Soeben habe ich eine ganz dreiste Mail erhalten. Ich werde aufgefordert 150 Euro an BooCompany …

One comment

  1. Das klingt ja ganz interessant, wenn auch etwas zu verspielt wie ich finde. Aber aus so manchem was erst wie Zukunftsmusik schien, ist dann ja doch noch was geworden. Von diesem ausweis habe ich aber seither nichts mehr gehört. Wurde das denn irgendwie noch umgesetzt oder ist die ganze Sache schon längst wieder vom Tisch?

Schreibe einen Kommentar