Skandal: Bier wird teurer!

Und zwar bis zu 40%! Somit wird eine normale Kiste Bier bald weit über 15 Euro kosten.

Grund daür sind die gestiegenen Rohstoffe Preise, wie Hopfen und Braugerste aber auch bei, Verpackungen.
So wurde zB 2006 doppelt so viel ür Braugerste gezahlt als 2005.

Doch sind die Preissteigerungen aus Sicht von Weber nicht allein mit schlechten Ernten in diesem Jahr zu begründen. „Die Politik hat ihre Gesetze und Entscheidungen zu Erneuerbaren Energien völlig unterschätzt“, so der Brauer-Präsident. Anscheinend sei vor den Beschlüssen nicht mal die Marktwirkung berechnet worden. „Jetzt haben wir das Drama, dass ein kleiner Brauer oder Bäcker mit Milliardenkonzernen wie RWE um Rohstoffe kämpfen muss.“

Der Deutsche trinkt weniger Bier

Noch vor 10 Jahren lag der Jahresverbrauch 16l höher. Aktuell bringt es der Durchschnittsdeutsche auf ca. 116l Bier pro Jahr. Der Brauer-Verband schätzt das dieser Wert 2007 noch einmal um ca. 2 Liter, sinken wird, trotz des Hypes um Mix-Getränke wie Bier-Cola, Bier-Energy, etc. wie sie von vielen Herstellern angeboten werden.

Die Lösung könnte der Export sein, denn gerade einmal 7 Prozent werden dort von deutschen Brauereien verkauft und Bier ist nirgendwo so billig wie in Deutschland. Zum Beispiel zahlt man in Irland bei Becks mal eben das Doppelte. Hier gibt es keine Kiste ür unter 20 Euro, egal welches Bier. Wobei Alkohol in Irland generell recht teuer ist, der billigste Wodka kosten hier auch 16 Euro.

About abzocker

Check Also

Shitstorm – Die Waffe der Verbraucher

Was ist ein Shitstorm? „Ein Shitstorm ( Empörungswelle) bezeichnet in der deutschen Sprache ein Internet-Phänomen, …

Schreibe einen Kommentar