Spendenaufruf gegen Abmahnanwälte

Dr. Alexander Wachs ist der Verteidiger in einer Abmahnsache bezüglich eines Filesharers. Die Kanzlei Schutt und Waetke klagt gegen seinen Mandanten, allerdings mit wenig Aussichten wie er schreibt.

Trotzdem möchte ich wegen des hohen Kostenrisikos zu Spenden aufrufen. Die Kosten des Rechtsstreits werden inklusive der Kosten für Gutachten einige tausend Euro betragen. Mein Mandant kann diese Kosten nicht allein tragen

Dazu wurde ein Spendenkonto mit Hilfe des http://www.verein-gegen-den-abmahnwahn.de/ eingerichtet.

Konto 649988854 

BLZ 20030000

Dies wollen wir natürlich unterstützen. Der Tutsi tut es übrigens auch.

Gulli hat vor kurzem ein Update veröffentlicht

Bei der abgemahnten Datei handelte es sich um „Der Brockhaus multimedial 2007 premium“. Rechteinhaber ist hier das Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus AG. Der Abgemahnte hat auf die Abmahnung nicht reagiert und auch keine Unterlassungserklärung abgegeben. Durch der Kanzlei Schutt & Waetke wurde ohne vorangegangene Einstweilige Verfügung (!) oder Schriftverkehr auf Unterlassung geklagt. Bei einer Niederlage drohen dem Abgemahnten Zahlungen in Höhe von 18.000 Euro

Als Abschluss kann man nur hoffen das die Kläger verlieren, dennoch schützt dieses Urteil dann nicht vor weiteren Klagen, denn Filesharing von urheberrechtlich geschützten Werken ist nicht legal! Zitat AlterFalter

Auch wenn Schutt & Waetke den Prozess mit Pauken und Trompeten verlieren würden – lassen wir uns überraschen -, bleibt das Filesharing urheberrechtlich geschützter Werke natürlich verboten. Also Finger weg von eMule, eDonkey, BitTorrent, Lime Wire, Gnutella und wie sie alle heißen

Bezüglich des Feststellens von geschützten Werken wurde vor kurzem von der Bundeszentrale für politische Bildung ein freies PDF herausgegeben.

About abzocker

Check Also

BooCompany fordert Geld für Verbraucherschutzforum

Soeben habe ich eine ganz dreiste Mail erhalten. Ich werde aufgefordert 150 Euro an BooCompany …

Schreibe einen Kommentar