VOIP selbe Qualität wie Festnetz

Die Telekom ist der Meinung das die zunehmende Belastung der Netze die Qualität der Voice over IP (VOIP) Gespräche mindert.

Sipgate, ein VOIP Anbieter, hält dagegen mit dem Argument, dass die Qualität sogar zugenommen hat durch die Steigerung der Bandbreite und Technik.

Das Unternehmen ist der Meinung, dass die Telekom die Verbraucher verunsichern möchte, damit diese doch wieder zum Festnetzanschluss der Telekom greifen.

Die Diskusion entbrannte vor Kurzem in den USA und schwappt nun nach Deutschland über. So wird, zB. über eine Internet Maut nachgedacht wird, ür Dienste die übermäßig viel Datenvolumen über die Netze schicken wie zB. Youtube oder eben auch VOIP Dienste.

Zitat golem.de

Eine Einührung der Internet-Maut würde dazu ühren, dass Dienste besser erreichbar wären, wenn sie die Maut bezahlen und andere ausgeblendet werden, wenn sie die Maut boykottieren. Damit würde den Verbrauchern nur ein eingeschränktes Angebot des Internets zur Verügung stehen

Ich persönlich habe einen Festnetzanschluss bei der Telekom durch das Paket Call & Surf Plus und bin sehr zufrieden damit. Die Qualität ist top, der Anschluss zu 99% verügbar und fehlerfrei.

Vorher hatten wir die VOIP Flatrate der Telekom und das war im Punkt Qualität schon ein Unterschied, trotz DSL 6000.

Die andere VOIP-Lösung die ich kenne ist von 1und1, allerdings bei einer DSL 1000 Leitung, und dort gibt es nur Probleme.

About abzocker

Check Also

BooCompany fordert Geld für Verbraucherschutzforum

Soeben habe ich eine ganz dreiste Mail erhalten. Ich werde aufgefordert 150 Euro an BooCompany …

Schreibe einen Kommentar